Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Der Magier » Band: 18: Voodoo-Zauber im Rock-Palast » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10884

Band: 18: Voodoo-Zauber im Rock-Palast Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




In einer kleinen Strohhütte fand eine Voodoo- Zeremonie statt. Kerzen flackerten. Ein betäubender Duft hing in der Luft, der aus einer Schale drang, in der Holzkohle glühte. Ein junger Hungan warf Kräuter in das aufzischende Feuer. Dunkelhäutige Gestalten, deren Gesichter mit Asche beschmiert waren, tanzten verzückt um den Toten, der in der Hütte aufgebahrt lag. Der tote Neger glich einer Mumie. Sein Haar war schlohweiß. Der Tote war ein mächtiger Priester gewesen. Blumen hüllten seinen Leib wie ein buntschillerndes Kleid. Keuchend hüpften die Priester und Priesterinnen, die Hungans und Mambos hin und her. Schreie mischten sich in das Dröhnen der schlagenden Voodoo- Tromeln. Plötzlich wurde es still. Nur das Knistern der brennenden Kohle war zu vernehmen. Alle knieten nieder und berührten mit der Stirn den Boden. Ein kräftig gebauter Neger betrat die Hütte. Bedächtig ging er auf die Bahre zu. Er hob die Arme langsam. Sein Oberkörper war mit grellen Farben beschmiert, die bizarre Muster bildeten und fast wie Tätowierungen aussahen. Seinen Kopf verhüllte eine abstoßend hässliche Holzmaske, die den Kriegsgott Ogun Badgari darstellte. In der rechten Hand hielt er einen weißen Tontopf, in der linken Hand einen frisch geschnittenen Palmzweig.


Autor: Kurt Luif

Cover: Detlev Menningmann

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt, nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel

16.06.2012 20:52 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10884

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mit Voodoo Geschichten ist das ja immer so eine Sache. Entweder sind die richtig schlecht oder ganz schlecht. Als der übliche Zombie auftauchte dachte ich an ganz schlecht doch dann wurde die Geschichte immer besser und durch die parallellaufende Geschichte in Haiti wurde sie ganz passabel. Nur was das mit der Musikgruppe sollte musste man sich schon selbst zusammen basteln.

+++

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt, nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.
Wenn es in einer Ehe keine Meinungsverschiedenheit gibt, dann ist einer ein Trottel

30.05.2015 05:43 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Talis Talis ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 1738

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Drei Jahre nach seinem letzten Coco Zamis-Jugendabenteuer-Roman in der Dämonenkiller-Taschenbuch-Reihe, bekam Kurt Luif die Gelegenheit im Zauberkreis-Verlag wieder einen Gruselroman zu schreiben.

Sein erster Magier-Roman erschien 1982 anonym als Nummer 18 unter dem Titel "Voodoo-Zauber im Rock-Palast".

Wer mal die Originalfassung des Manuskriptes lesen will, benutzt diesen Link.

http://www.zauberspiegel-online.de/index...-im-rock-palast

In der Heftversion von Magier Nr. 18 hat Jürgen Grasmück alias Dan Shocker in seinem Job als „Redakteur“ einiges gekürzt oder verändert. So wurden z. B. der Roman-Anfang gekürzt, einige Beschwörungsformeln weggelassen. Roys Tipgeber in Sachen Voodoo-Thematik der Ethnologe Jos van Noord wurde durch Roys Butler Patrick ersetzt.

16.01.2018 12:10 Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum