Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1701-1800 » Band 1784: Geisterauge » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1784: Geisterauge
top 0 0.00%
sehr gut 0 0.00%
gut 0 0.00%
mittel 1 16.67%
schlecht 5 83.33%
sehr schlecht 0 0.00%
Insgesamt: 6 Stimmen 100%
 
Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Band 1784: Geisterauge Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Ihr war nicht gut gewesen, deshalb hatte der Trainer sie von der weiteren Mitwirkung befreit und sie schon zum Duschen geschickt. Nun saß sie immer noch hier in der Umkleidekabine auf der Pritschenbank und starrte vor sich hin.
Es war beinahe still. Nur gedämpft hörte sie die Geräusche aus der Halle.
Und dann erreichte sie das Kichern!

Vorschau:

Es war da, und niemand wusste, woher es kam. Es glotzte die Menschen an. Aber es war kein normales Sehen. Es schien bis tief in die Seelen der Menschen hinein zu blicken, um zu erkennen, was sie planten. Wer nicht dafür war, der wag dagegen, denn es war in der Lage, alle zu beeinflussen. Das stellte selbst die Detektivin Jane Collins fest, denn auch sie erlebte es - das GEISTERAUGE

Erscheinungsdatum: 18.09.2012

Titelbild: Kalwitz (Luserke)

29.08.2012 19:33 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8438

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich hab schon stimmigere Augen gesehen. Keine Ahnung, aber irgendwie erinnert mich der Glubscher an einen "Gockel" von Wiesenhof.

__________________

Demnächst:

29.08.2012 20:34 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Bis jetzt erinnert mich alles verdächtig an Band 1763 'Einer sieht alles'. Nur dass diesmal die Geschichte nicht auf zwei Bände gestreckt wird.

29.08.2012 21:28 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8438

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dämonengeist
Bis jetzt erinnert mich alles verdächtig an Band 1763 'Einer sieht alles'. Nur dass diesmal die Geschichte nicht auf zwei Bände gestreckt wird.

Wenn die story am Ende das Niveau erreichen würde wie damals Teil 1 (Einer sieht alles) wäre ich natürlich zufrieden. Der bekam von mir ja ein knappes "gut" Augenzwinkern .

__________________

Demnächst:

29.08.2012 21:47 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8244

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Könnte vom Cover her ein Psychonauten-Roman sein. Die Vorschau lässt leider auf anderes schließen.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

30.08.2012 22:19 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die Einleitung ist nun auch drin.

09.09.2012 21:04 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8438

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Einleitung und Vorschau machen jedenfalls Lust auf mehr.

__________________

Demnächst:

09.09.2012 22:14 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

PalaGER PalaGER ist männlich
Foren As




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 81

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Da ich gerade keine Zeit habe um eine Ordentliche Zusammenfassung zu schreiben, schreibe ich mal schnell ne kleine und mein Fazit dazu:

Es fing damit an das John - jane besuchte und sie dort auf ein Mädchen gestoßen sind was auf dem Dach spazierte wo Jane wohne, über ihr war ein mysteriöses Auge zusehen. Anscheinend konnte das Auge das Mädchen kontrollieren. Dies Mädchen hies übrigens Sarah Lane - Jane hat angefangen drüber anchzudenken ob es ein zeichen von Sarah Goldwyn war die ja zuvor in dem Haus gewohnt hat wo Jane jetzt wohnt.

John wollte Sarah retten vom dach damiot sie nicht runter fällt, doch die kleine war hinterlistiger als John dachte und sie wollte Ihn vom Dach stoßen was zum glück missglückte. Zu dem Zeitpunkt war es Abend / nacht. Als John wieder alle Sinne bei sich hatte war die kleine verschwunden.

Am nächsten Morgen machten sie sich auf die suche (nachdem sie gefrühstückt hatten und sich von der "schweren" Nacht erholten ) - vom sehen her kannte Jane - Sarah . Also musste sie dort in der nähe wohnen.

Nach kurzem Suchen wurde die WOhnung gefunden doch dort lagen 2 drinnen, es waren die Eltern Herr und Frau Lane. John suchte Sarah in ihrme Zimmer auf doch sie war ancsheinend nicht gut auf John zu sprechen udn ging mit einem Messer auf ihn los. Mit der Tür setzte John sie außer gefecht und rammte es ihr in den Rücken.


Daraufhin fuhr John ins Yard um alles weitere abzuklären und Jane ging zu sich nach hause und legte sich aufs Sofa mit Ihrer Beretta zusammen. Sie wurde wach udn fühlte sich beobachtet und rief darauf hin John im Büro an das er doch bitte vorbei kommen sollte

Jane hörte eine Stimme es war die des Auges nach kurzer Zeit erschien ihr auch das Auge und Jane schoss mit Ihrer Beretta auf das Auge. Doch die Kugel ging einfach so hindurch und es konnte dem AUge nichts anhaben.
Sie wollte flüchten und ging zur Tür doch vor de Tür wartete Sarah mit der sie heiß0 diskutierte und wo Mrs. Collins gesagt wurde das Sarah eine Botschafterin des Jenseits sei und sie ihre Eltern getötet hat damit sie Frei ist. Sie und das Auge fühlten sich wie eins und das sollte nun auch physisch geschen.

Sarah ging an jane vorbei und wollte zum Auge was über der Treppe schwebte. In dem Moment kam auch John mit Suko noch waren sie draußen und ahnten nichts von dem was innen drin derweil passiert.

Jane schoss wieder auf auf das Auge und Sarah doch die Kugeln konnten ihr nichts ausmachen da sie angeblich in einer anderen Dimension sei. Genau zu dem Zeitpunkt kam John zur Tür herein und wurde im schnellgang von Jane aufgeklärt.

Das Auge und Jane wurden eins auch physisch gesehen. Wenn man es denn so sagen kann denn das Auge setzte sich über das linke auge von Sarah so das sie nun ein grün schimmerndes auge hatte.

Die Privatdetektivin schoß erneut und traf 2 kugeln gingen in das Auge von Sarah - daraufhin explodierte der Kopf und der Körper sank zu boden.



Fazit: Ansich keine schlechte Idee, nur war wdas ende nicht passend. Denn für mich wird etwas stärker wenn man sich fusioniert und nicht schwächer. Denn das auge war mit silberkugeln nicht zu töten und Sarah auch nicht. Aber dann wenn se sich fusioniert haben?

Würde ich in einem Comic leben hätte ich mit sicherheit an der stelle drei große ??? aufm kopf gehabt.
Habe mich eben auch schon mit nem Freund über den Roman unterhalten und er war der meinung das Jane den Fall unbedingt lösen sollte. Ich bin aber dennoch der Auffassung das Jason sich verzettelt hat und dann schnell zum Ende kommen musste und deshalb diese Aktion.

Ich gebe dem Roman ein: "Mittel"

__________________
Larry Brent:

Zitatgroßes Grinsenie Physik ist der Meinung, dass die Symmetrie, die Spiegelung, eines der Grundprinzipien der Struktur des Kosmos ist. Dort wo sie scheinbar nicht vorhanden ist, muss sie auf verbrogene Weise wirken

20.09.2012 12:42 PalaGER ist offline Email an PalaGER senden Beiträge von PalaGER suchen Nehmen Sie PalaGER in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8438

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Die vierzehnjährige Sarah Lane wird in der Umkleidekabine ihrer Turnhalle von einem seltsamen Kichern überrascht. Doch dabei bleibt es nicht, es folgt der Satz ....ich sehe dich. Doch Sarah kann beim besten Willen nichts verräterisches entdecken. Die unheimliche Stimme wiederholt den Satz immer u. immer wieder. Die Kleine steht kurz davor durchzudrehen. Als sie dann noch an der Decke den Verursacher sieht, zweifelt sie an ihrem Verstand. Es handelt sich um ein übergroßes, schwebendes Auge. Dieses übernimmt von nun an die Kontrolle über das Mädchen. Sarah ist seit diesem Moment ne tickende Zeitbombe.

Fazit:
Dieser Roman erinnerte mich ein wenig an Band 1763 Einer sieht alles. Die Anfangspassage weist nämlich ziemliche Parallelen zur besagten Geschichte auf. Diese Tatsache fand ich dann auch ein wenig unglücklich. Denn so kurz hintereinander fast ein identisches Thema aufzugreifen war nicht gerade Vorteilhaft. Auch der Inhalt strotzte nicht gerade vom Ideenreichtum des Autors. Über viele allzu plump geführte Dialoge müsste man langsam eigentlich kein Wort mehr drüber verlieren ...einfach erschreckend. Allein das Geschwafel über die Botin und den Zugang durch das Auge ins Diesseits u. Jenseits S.56 hatte mir gereicht. Irgendwie alles wischi ..waschi . Kurz rum ....ein Roman den die Welt nicht gerade gebraucht hätte (meine persönliche Meinung).

Besonderes:
Der Geisterjäger verbrachte endlich mal wieder ne gemeinsame Liebesnacht mit seiner alten Freundin Jane Collins (S.26). Doch die gute Glenda bekam Wind von der Sache oder besser sie ahnte etwas Grusel . Mal sehen, ob John ihre Zweifel in den nächsten Heften nicht zerstreuen kann großes Grinsen .

Bewertung:
Von mir bekommt der Roman nur ein "schlecht".

Cover:
Siehe Kommentar oben.

__________________

Demnächst:

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 24.09.2012 22:09.

24.09.2012 19:52 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8244

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich habe es schon geahnt, als ich Cover und Titel gesehen habe. Jedes mal, wenn es um einen abstrakteren Gegner geht, übertreibt Jason. Zwischendurch war ich dann doch kurz mal positiv überrascht und schöpfte neue Hoffnung für den Roman, aber letztendlich ist das Gesamtbild des Geisterauges nach dem Lesen der kompletten Geschichte eher negativ.

Aber lassen wir den seltsamen Gegenspieler und sein unsinniges Verhalten und schauen mal, was mich sonst so gestört hat. John ist irgendwie schwach drauf. Erst lässt er sich von einem vierzehnjährigen Mädchen fast vom Dach schubsen, obwohl er mit sowas rechnet und vorbereitet ist. Dann schafft er es nicht, die Kleine schnell zu entwaffnen, als sie ihn mit einem Messer attackiert. John ist doch Polizist mit Spezialtraining und jahrzehntelanger Kampfübung, er sollte da mehr drauf haben. Als er den Angriff auf dem Dach dank Janes Hilfe eben so überlebt hat, hat er erstmal die Nacht heißen Sex und ein nettes Frühstück mit ihr, anstatt sich Gedanken zu machen. Des weiteren reagiert Johns Kreuz erst mehrmals gar nicht auf das Geisterauge, beim Finale erwärmt es sich aber plötzlich. Und eigentlich sollte das Geisterauge immun gegen Silberkugelbeschuss sein, beim Finale klappt es aber plötzlich doch unter der Fadenscheinigen Ausrede, es habe sich verwandelt.

Womit wir auch schon beim mysteriösen Geisterauge sind. Da hat Jason wieder mal nicht vorgearbeitet und eine klare Linie geschrieben, sondern das Geisterauge und Sarah spontan agieren lassen. Warum soll Sarah auf das Dach gehen? Was will das Geisterauge nun eigentlich, will es Sarah das Jenseits zeigen oder ihren Körper übernehmen? Alles sehr fragwürdig und nicht wirklich logisch. Das endet im Finale dann darin, dass das Geisterauge in Janes Haus auftaucht, sie aber nicht angreift. Jane will daraufhin fliehen, wird an der Haustür aber von Sarah erwartet. Die greift Jane auch nicht an, sondern marschiert nach einem kurzen Plausch zum Auge. Das vereint sich dann mit ihr. Aber warum zum Asmodis muss das in Janes Haus passieren, wohin auch John unterwegs ist? Das Auge weiß scheinbar über das Kommen des Geisterjägers Bescheid, immerhin taucht es völlig grundlos zuvor im Büro bei Glenda auf. Wenn sich das Auge mit Sarah vereinen will, warum in der Höhle des Löwen und nicht irgendwo, wo John es nicht mit dem Kreuz aufhalten kann? Nach der Vereinigung, die von der ersten Erklärung in der Mitte des Romans abweicht, hätte das Auge Jane aufsuchen können, um sie zu töten, nur so hätte es Sinn gemacht.

Bevor ich mich weiter über diese Sache aufrege, mein Fazit: Hätte sich Jason (wie er eigentlich behauptet) vorher eine Skizze des Romans gemacht und dem Geisterauge eine klare Linie mit eindeutigem Hintergrund spendiert, er wäre noch gutes Mittelmaß gewesen, vielleicht sogar darüber hinaus. So aber ein schlechter Roman.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

16.11.2012 01:56 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tommy Tommy ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 19.12.2010
Beiträge: 2202

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Fazit
Also ich habe ja wirklich versucht, dem Roman auch nach den ersten 10 Seiten noch eine Chance zu geben, aber soviel Langeweile auf 64 Seiten habe ich in den letzten Monaten selten gesehen bzw. gelesen. Einzig die Szene auf dem Dach fand ich dann noch einigermassen annehmbar, das war es dann aber auch schon. Ansonsten zähe Dialoge und null Action. Das ständiige Gerede über die Olympischen Spiele geht mir übrigens auch langsam auf den Sack...Zweimal bi ich während des Lesens eingeschlafen ... neuer Rekord großes Grinsen .
Von mir gibt´s ein "schlecht".

Cover
Dass Beste am Roman...

__________________

17.03.2013 11:14 Tommy ist offline Email an Tommy senden Beiträge von Tommy suchen Nehmen Sie Tommy in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Archmage Archmage ist männlich
König


Dabei seit: 30.07.2013
Beiträge: 784

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Der Roman hat ein schlecht von mir bekommen.

Eigentlich fand ich die Idee nicht schlecht, obwohl sie natürlich sehr an "Einer sieht alles" erinnert hat. Die Übernahme, der Angriff auf John und das Finden der Leichen.

Ich war ehrlich gesagt gegen Mitte am Überlegen, ob ich den Roman ein Mittel oder Gut geben soll. Bis dahin war meine einzige Kritik, dass es etwas langweilig war und die Szene am Dach sehr unübersichtlich geschrieben war. (Ich weiß bis Heute nicht, wo wer auf welchen Dach war.)

Dann kam das Ende des Heftes und ich musste meine Wertung erheblich nach unten korrigieren:

- Das Kreuz reagiert auf die gleichen Wesen in zwei Situationen völlig unterschiedlich

- Nach dem John am Anfang nicht schießen wollte, wird es drei Mal versucht. Zwei Mal klappt nichts, beim dritten Mal ist der Gegner besiegt. Dabei waren genügend andere Waffen vorhanden

- Es wird eine vor der Übernahme am vorherigen Tag völlig unbescholtene 14jährige einfach abgeknallt, ohne dass vorher nach eine Alternative gesucht wird.

Ich fand das Ende so enttäuschend, dass ich mich nicht mehr unterhalten gefühlt habe.

__________________
JS: 1.022 Tage hinter der aktuellen Handlung
PZ: 0 Tage hinter der aktuellen Handlung

19.03.2015 20:10 Archmage ist offline Email an Archmage senden Beiträge von Archmage suchen Nehmen Sie Archmage in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
König




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 942

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

HolladieWaldfee war dieser Roman schlecht.

Anfangs will Jane John vernaschen, er sieht ein Mädchen auf dem Dach... so what... die hätte die zwei Minuten dort noch warten können großes Grinsen naja immerhin hat John Jane ja später noch geknallt...

Eigentlich hätte der Roman echt gut sein können, denn die Idee war, oder ist ja nicht schlecht... aber der Schluss... unsagbar schlecht... sry geht gar nicht... so was langweiliges und fades... die ersten Schüsse bewirken nichts... und dann... Plopp - tot...

Schnell vergessen den Roman...

__________________
I put the fun in funeral...

02.05.2016 08:09 Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum