Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » Frage und Antwort » Wiederneueinsteiger: Fragen an die Kenner und Leser tausender Romane » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Nicholas
Jungspund


Dabei seit: 09.10.2012
Beiträge: 14

Wiederneueinsteiger: Fragen an die Kenner und Leser tausender Romane ! Startbeitrag ! Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hallo,

Danke einmal für die Aufnahme hier im Forum. Als jugendlicher so um die dreizehn Jahre, also für mich 1983 habe ich angefangen John Sinclair zu lesen. Nun: zugestanden: Nicht gerade die ideale Lektüre für einen heranwachsenden Knirps, aber Danke einer recht umfangreichen Bibliothek meiner Großeltern, bei denen ich aufgewachsen bin, hatte ich schon viele Werke "klassischer Literatur" von Hesse bis moderneren aber eher den Großeltern zuzuordnenden Schriftstellern hinter mir. Ich bin ein recht schneller aber konzentrierter Leser, der ein vierhundert Seiten Buch in drei, vier Abende genügsam aufnimmt. Dementsprechend hatte ich also so von jungen Jahren an Zugang zu Büchern, umfangreich, dick, schwer, gehaltvoll. Auf einer Urlaubsfahrt (ausgerechnet in die Alpen) stand ich in einer Banhofsbuchhandlung (ahem, ich sage mal "Kiosk") vor so einem drehbaren Ständer, der interessant aufwartende "Groschenheftromane" (So meine damalige Ansicht als Kind / Jugendlicher) vorzuweisen hatte. Schon als ich die Schule besuchen durfte, konnte ich fliessend lesen und Schreiben. Dies mag kein Vorteil sein, erleichterte aber die folgenden Jahre leichten Zugang zu eben Literatur.

Darunter schwarze, dünne Heftchen mit einem grünen Marker oben an der Falz. Irgendetwas mit „Geisterjäger“ und irgendwelchen untoten Gestalten auf dem reißerischen Cover. Zum großen Entsetzen meiner Großeltern erstand ich einen Sammelband, weil mich das Thema „Gespenster, Grusel, fiese Monster“ als Junge natürlich immens reizte. Es war ein Sammelband, also drei Romane umfassend, irgend etwas mit „Ripper kehrt zurück“, einem Roman (Frontcover) über untote Piraten und noch einer, der inzwischen leider in Vergessenheit geraten ist. Folgend im Monat stand eine Klassenreise auf dem Programm und ich erlaubte mir da, etwas freier von dem Elternhaus gelöst, gleich zwei, drei Sammelbände zu erstehen, die es zu meiner Überraschung (das waren noch Zeiten) an vielen Kiosken zu finden gab.

Ab da habe ich angefangen John Sinclair zu lesen. Zu Sammeln. So einen 60 Seiten Roman mit zwei Spaltendruck schaffte ich also locker an einem, maximal zwei Nachmittage oder Abende. Leichte, seichte Unterhaltung, einmal etwas ganz anderes (als Junge sah ich Helden mit Pistolen, fiese Monster, Skelette, Untote und was einem so als Gruselbegeistertes Kind einfällt). Ich war recht fasziniert von der ungewohnt einfachen Schreibe (nicht abwertend aber nach Jahren dicker, alter Klassiker ist ein JS Roman doch eine ganz andere Richtung) und dem lockeren gebrauch der Gewalt. Das sah ich zwar Skeptisch aber diese Romane waren für mich einfach bunten Märchen für Erwachsene und fertig. Nichts mehr und nichts weiter.
Damalig startete ich bereits eigene Schreibversche, meist diverse Kurzgeschichten und orientierte mich von Ideen auch eben an dieser Serie, die mir (andere auch?) immer wieder neue Ideen lieferte, neue Anreize für eigene Gedankenspiele. Unvergessen zwei folgende Klassenfahrten in denen ich als Geschichtenerzähler auftrat und Dank der Prägung Sinclairs recht plastisch (aber zum Glück distanziert und nicht splatterhaft übertrieben, eher unterschwelliger Grusel) für ein paar Zuhörer sehr zum Ärger der Aufsichtspersonen für schlaflose Nächte sorgte. Zwinker.

Während ich also anfing eine eigene Sammlung anzuhäufen (man zählte die Hefte ja in Kilo, nicht Bänden, zwinker), startete damalig eine Zweite Auflage in Babytürkis gehalten. Hier konnte ich die ersten Hefte aufstocken, die mir fehlten. Zu Sinclair bin ich so um Band 150 eingestiegen, bzw. konnte bis da und ab da aufstocken und später dank der 2. Auflage nachziehen.
Gesammelt und gelesen habe ich so bis in die Dreihunderter. Dann zog die Schule entsprechend an, ich übersprang da ein Jahr, wir zogen um und irgendwie habe ich den Anschluss verloren. Sinclair, nicht Schule.
Im neuen Wohnort gab es Buchhandlungen und weniger Kioske und mein Anfragen nach eben „John Sinclair“ zogen in die Höhe gezogene Augenbrauen nach sich. Durch den Umzug habe ich dann auch drei große Kartons Hefte komplett verkauft. FREVEL, wie ich heute feststelle. Denn als Sammler waren alle meine Hefte gepflegt, nicht geknickt, nicht eingerissen oder vergilbt, wie es bei mir als Buchliebhaber heute noch so ist. Auf jeden Fall verlor ich ab da den Faden und Bezug zur Serie.
In meiner Bibliothek habe ich so um die vielleicht 1.800 Bücher stehen und Dank moderner Technik (ich und wir = Lebensgefährtin) lieben den Kindle, bzw. alternativ auch notfalls mal eines unserer Ipad 3 als Lesegreäte. Wobei ich ganz klar den Kindle weiter vorziehe (E Ink = echte Tinte + Haptik wie bei einem Buch). So habe ich etliche dieser Spielzeuge / Geräte und diverse Tablets. Mein Lieblinskindle umfasst dann auch hunderte erstandener Werke um diese alle mitzführen. Seit etwa 2006 habe ich auch angefangen, Kriminalliteratur zu lesen, also Richtung Belletristik, Unterhaltung (Nesbo, Wallander ist enschläfernd, Robotham, Minette Walters, die geschätzte McDermid, …, …).

So: nun stehe ich da und möchte meine Kindheitsereinnerungen auffrischen. John Sinclair Romane in Erwähnung bringt mir im Umkreis immer noch hochgezogene Augenbrauen und zugestanden war die Serie weder handwerklich noch inhaltlich wirklich überragend: aber es war und es ist schlicht Unterhaltung, ein bunter Actionfilm, nicht zu viel nachdenken, einfach unterhalten lassen, eigenes Universum, eigene Sache, eigene Figuren, eigenes „Regelwerk“, eben: John Sinclair.
Ich werde also wieder starten, bzw. immer mal dann wieder einen Roman lesen, wenn ich abends meine Zeit habe und andere Literatur soweit gelesen („erledigt“) ist, bzw. ich einfach Lust darauf habe. Mir auch gleich, wenn da andere die Augenbrauen weiter hochziehen. Einfach als Auflockerung nebenher lesen. Es ist, als käme man zu einen guten Freund zurück. Wie hat er sich verändert?
(Warum hat Sinclair nur diesen „Groschenheftruf“ weg?)
Ich habe sogar J. Dark als jugendlicher einen Leserbrief geschrieben und zu meiner großen Überraschung damalig sogar eine auf Fragen eingehende Antwort erhalten. Daraus entwickelte sich über ein paar Monate ein lockerer Dialog mit dem Autor, was ich immer noch positiv in Erinnerung habe. Neben dem täglichen Arbeitspensum für so einen jungen Hansel wie mich damalig auch noch Zeit zu haben um mit Schreibmaschine zu antworten (!) hat mir imponiert. (!). Insbesondere da J. Dark auf ein paar Ideen wirklich eingegangen ist und Gedankengerüste weitergesponnen oder kommentiert hat. (Thema „goldene Pistole“ kann ich mich erinnern etc.).

Ich stelle daher ein paar Fragen an Euch als Kenner und Verfolger der Serie mit der Bitte um Antwort, wenn Ihr etwas Zeit für einen neuen (erneuten) Leser bitte aufbringen könnt. Es sind Überlegungen, die ich mir so im Laufe der Zeit und die letzten Wchen zu der Serie gemacht habe, als ich überlegte, einfach mal wieder anzufangen. Ich möchte beim Start einfach modernes Denken und urbane Zeit ausklammern und eben für die Romane so gedanklich zurückgehen in die achtziger Jahre, damit das lesevergnügen auch inhaltlich stimmiger wirkt. Daher einfach ein paar Überlegungen, ein paar Gedanken. Und auch, wenn die Fragen sich etwas süffisant lesen sollten, meine ich das nicht abwertend sondern stelle mir so ein paar Überlegungen:

---------------------------------------------------------------
1. BUCHREIHENFOLGE: Ich habe die Romane chronologisch hier vorliegen und werde mit Roman 1 („Nachtclub der Beisserchen“) beginnen. Gestaffelt habe ich das in vier Blöcken / Stapeln von Band 1-99, 100-199, 200-299, 300-399. Ausgesondert habe ich alle Romane unter den ersten 100, die nicht von Jason Dark stammen. Ich möchte mich da beschränken. In späteren Reihen habe ich auch passen (Dank dem Forum) die Taschenbücher an den richtigen Stellen einsortiert. Ich werde also starten und locker die nächsten Jahre immer wieder und weiterlesen, wie ich es schaffe. Guter Plan?

2. ENTWICKLUNG DER SERIE: Okay: ich habe etwas gelesen und gestöbert hier: Immer noch ist Sinclair der Superheld der Monsterverhauer. 1700 Bände und immer noch wachsend ist derzeit der Status. Und immer noch steht das Team ohne Verluste? (Abgesehen von Randfiguren wie Mallmann und Co oder Wechselfiguren : dunkle Seite, helle Seite = Collins). Wie steht ihr der Serie gegenüber? Ich lese viel angedeutet, das gerade unter 400 eben die stärkeren Romane zu finden sind (ganz klar: alles noch neu, keine eingefahrenen Schienen, gewisse Entwiclungen starten, eher rudimentär).

2.2 ENTWICKLUNG DER SERIE I: Wie ist die Qualität der aktuellen Hefte und Serie Eurer Meinung als Fans? Vielleicht werde ich nie in diese Heftnummern vorstoßen oder brauche Jahre: wie ist Eure Meinung zu der Entwicklung?

2.3 ENTWICKLUNG DER SERIE II : Ich habe aufgeschnappt: auf Grund eben der aktuellen medienlandschaft und Lesergruppe: Fast nur Einzelhefte. Bedeutet das auch eher Mainstream und seicht = Hauptsache Leser ansprechen?

3. JOHN UND DASLIEBE MONSTER: John Sinclair muss doch inzwischen alles gesehen haben. Selbst ein Dutzend sabbernder Zombies, die ein klagendes „Braaaaain“ im Chor anstimmen dürften ihm doch kaum mehr als ein Gähnen entlocken. Wie hat J. Dark diese Klippe umschifft?

4. PENG UND TOT: Moderne Zeiten, moderne Mittel: ein einfaches Scharfschützengewehr und die halbe Crew würde überall umkippen. Wie umschifft J. Dark solche Überlegungen? Tragen die Hauptfiguren so einen blauen Dress mit rotem „S“ auf der Brust unter der Kleidung oder umgeht der Autor solche Situationen?

5. ZWEIHUNDERT GEFÜHLTE LEBENSJAHRE: Altern die Darsteller eigentlich? Ich habe 1984 / 1985 aufgehört. Inzwischen bin ich selber 40+, wie ist es mit Sinclair, Suko und Co? Jungbrunnen? Stein der Weisen? Lebenselixier?

6. IPHONE UND CO: Moderne Zeiten II: Die Technik und Wissenschaft ist enorm fortgeschritten: Internet, jeder hat eine Kamera, DNA, Analysen und forensische verfahren, Mikroelektronik, Vernetzung, Google, Sekunden bis ein Bild in Twitter oder eine Nachricht um den Erdball geht. Kann J. Dark als eher älterer Autor dem glaubhaft Rechnung tragen?

7. Superübersondergegner: Teufelchen ist klar, aber dann doch nur noch der Spuk, oder? Irgendwelche Obergegner? Wie verteilt sich da eine schwebende, dunkle Bedrohung oder ist die eher gewichen wegen der Einzelhefthaltung?

8. NEUEINSTEIGER: Gibt es sie noch unter Euch oder hat jeder schon alle 1700+ Bücher dreimal gelesen? Hinkt noch jemand hinterher? Entdeckt noch jemand gerade neu? Wie ist da der Zugang zu so einer in den Anfängen natürlich betagten Serie? Entfaltet sich da auch (das) Flair? Wer ist da treu geblieben und hat weitergelesen?

9. Ich kann mich noch an Shimada (?) und irgendwelche weissen Spinnen erinnern, irgendwo da muss ich aufgehört haben. Ein paar Infos, die man einem Neueinsteiger mal schnell in ein, zwei Sätzen mitgeben muss?

10. Bundeslade, Pyramiden und Co: Die aktuellen Mythen der Religion: hundertfach in wilden Filmen ge- und missbraucht. Tauchen solche Anleihen auch in der Serie auf? Wäre interessant.

Und ganz wichtig:
99: WICHTIGE FOLGEN? Okay, ich habe die Serie sehr Dunkel noch irgendwo auf der Festplatte „Brain 1.0“ gespeichert. Gibt es sehr wichtige Hefte, die man gelesen haben MUSS? Da gab es doch so eine Trilogie zum Thema „Kreuz“. Vielleicht zwei, drei sehr wichtige Heftmehrteiler, die für Handlung und Entwicklung immens wichtig sind, damit ich die Vormerken und zwischenher lesen kann?

100. Eine Frage am Rande: Habt Ihr einen Lieblingsroman? Unglückliche Frage bei 1700+ Romanen, gebe ich zu, aber ich persönlich erinnere mich immer noch an den „Unheimliche Bogenschützen“, in dem eben Grusel, Stand der Serie, Seriensituation und Szenerie einfach stimmig waren. Schätzt Ihr da (auch?) eher die Anfänge der Serie, als sich noch alles entwickelte und der „Gruselfaktor“ vielleicht ein anderer war?

Danke,
Nic

10.10.2012 16:12

Nicholas
Jungspund


Dabei seit: 09.10.2012
Beiträge: 14

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich halte dann mal für mich fest:

- John "Pilcher" Sinclair : liegt bereit, lese ich von Nummer 1 (51) an mal los

- Maddrax : Liegt auch bereit, mal die ersten hefte lesen und selber schauen

- Tony Ballard : Ich liebe X-Men, liegt auch bereit, Hiho Silver, mal zur Abwechslung hereinschauen.


Zamorra ist vorgemerkt aber da muss ich erst einmal heranschaffen.

Uff: Also ich habe jetzt einen Plan. Oder eher keinen mehr, schmunzel. Mal sehen. Am Wochenende kann ich nicht an den PC (Interetverbot Augenzwinkern Frauchen) Ich melde mich dann ab Montag wieder und hoffe, wir lesen uns hier / Forum noch weiter.

Nic

13.10.2012 08:53 Nicholas ist offline Email an Nicholas senden Beiträge von Nicholas suchen Nehmen Sie Nicholas in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8344

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Jemand mit einem eReader. Na, da freue ich mich aber. Geht doch! großes Grinsen


Dämonenkiller ist aber mehr als nur dumpfes "Auf die Fresse", die Story ist wirklich gut. Augenzwinkern

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dark Land
4. Dämonenkiller
5. Coco Zamis

13.10.2012 09:44 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Loxagon Loxagon ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 1366

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wenn du PZ lesen willst hol dir doch Band 1000 und 1001, also die beiden letzten. Eigentlioch
perfekt zum Einsteigen Augenzwinkern

13.10.2012 10:08 Loxagon ist offline Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Nicholas
Jungspund


Dabei seit: 09.10.2012
Beiträge: 14

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ohne EReader müsste ich ja Kiloweise meine Hefte bereitlegen. Ich habe drei Kisten JS erstanden aber auf einem meiner Kindle oder notfalls dem EiPäd ist es doch irgendwie bequemer, wenn drei, vier Serien schön sortiert vorliegen.

Soo, ab ins Wochende und Montagabend, so im halbdunkel, greife ich mal zum ersten Heftchen. Schmunzel.

13.10.2012 12:29 Nicholas ist offline Email an Nicholas senden Beiträge von Nicholas suchen Nehmen Sie Nicholas in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Habibi Habibi ist weiblich
Chefin




Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 5392

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Erstmal auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum Nicholas.

Tja und das mit den kiloweisen Heften hat sich bei mir auch bewahrheitet. Ich fing hier mit ein paar Gespenster-Krimis und Sinclairs an und nun habe ich ein eigenes Romanzimmer und bin damit nicht die einzige großes Grinsen

16.10.2012 13:40 Habibi ist offline Email an Habibi senden Beiträge von Habibi suchen Nehmen Sie Habibi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Olivaro Olivaro ist männlich
Team


Dabei seit: 15.05.2013
Beiträge: 4050

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wir haben's nie erfahren, was den Plänen geworden ist - denn nach fünf Tagen war auch schon wieder Schluss...Winke

__________________
Das Haus war ganz still. In weiter Ferne sauste der Wind mit seiner letzten Fracht Fledermäuse über einen Hügel, tönend und zirpend.

19.12.2017 18:32 Olivaro ist offline Email an Olivaro senden Beiträge von Olivaro suchen Nehmen Sie Olivaro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8579

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Vielleicht war der Nikolaus ...ähm der Nicholas von den zahlreichen Antworten auf seinen Fragen einfach zu perplex gewesen ? großes Grinsen . Schade, der Typ hätte hier was werden können Nägel .

P.S.: Den vorhandenen Forum-Speicherplatz zu killen, hatte der Gute jedenfalls nicht geschafft (meine Befürchtung war also grundlos gewesen großes Grinsen ) .

__________________

Demnächst:
Larry Brent: Band 31 Die Mörderpuppen der Madame Wong

Dieser Beitrag wurde schon 2 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 19.12.2017 19:36.

19.12.2017 19:22 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Seiten (3): « vorherige 1 2 [3]
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum