Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1701-1800 » Band 1793: Das Omen aus der Hölle » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1793: Das Omen aus der Hölle
top 0 0.00%
sehr gut 0 0.00%
gut 0 0.00%
mittel 0 0.00%
schlecht 4 57.14%
sehr schlecht 3 42.86%
Insgesamt: 7 Stimmen 100%
 
Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Band 1793: Das Omen aus der Hölle Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



»Los! Steh auf! Es ist so weit!«
Alex Corner rüttelte seinen Freund Mike Frost an der Schulter. Der reagierte zunächst nicht, er rüttelte ihn nochmal, und endlich öffnete Frost die Augen.
»Verdammt, Alex, es ist noch dunkel.«
»Das weiß ich, aber er ist da!«
Frost begriff nicht sofort. »Wen meinst du?«
»Den Schädel natürlich.«
Jetzt war Mike Frost hellwach. Er schaute nach vorn und sah seinen Freund im offenen Zelteingang. Ihn interessierte vor allen Dingen Alex' Gesicht, auf dem sich Anspannung abzeichnete. In seinen Augen leuchtete es.
Die beiden Männer wussten, dass sie nicht mehr weit von ihrem großen Ziel entfernt waren. Was Alex gesehen hatte, war das Phänomen, auf das sie so lange gewartet hatten. Jetzt mussten sie sich auf den Weg machen ...

Vorschau:

Niemand wusste genau, woher der riesige Totenschädel kam. Er war plötzlich da, er stand in der Landschaft und schien darauf zu warten, dass ihn jemand besuchte.
Zwei Männer taten das. Und was sie erlebten, grenzte schon an reinen Wahnsinn. Es führte sie tief zurück in die Vergangenheit, in der es noch Engel und Riesen gab …

Erscheinungdatum: 20.11.2012

Titelbild: Kalwitz (Luserke)

19.10.2012 15:26 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Bei dieser Vorschau würde ich stark auf ein erneutes Auftreten der Nephilim tippen. Die zwei Männer dürften dann wohl John und Suko sein.

20.10.2012 21:52 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das Cover ist nun übrigens auch drin.

29.10.2012 15:38 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8443

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Cover gefällt mir ....einfach u. schlicht .... aber dennoch interessant Daumen_hoch .

__________________

Demnächst: Wenn es endlich die Zeit zulässt ...JS u. LB .

29.10.2012 20:45 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8245

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das erinnert mich doch an was...



Auf jeden Fall ein gutes Cover.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

30.10.2012 11:40 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Wirbelwind Wirbelwind ist männlich
Foren As




Dabei seit: 22.11.2012
Beiträge: 89

Inhaltsangabe zu Das Omen der Hölle Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hallo Leute, bin neu hier im Forum.

Schreibe mal eine kurze Inhaltsangabe zum Band 1793 "Das Omen der Hölle".

Alex Corner und Mike Frost zwei junge Männer sind dem Phänomen eines riesigen Totenschädels
auf der Spur, der in einer einsamen Gegend in Schottland immer mal wieder auftaucht und so plötzlich wie er auftaucht auch wieder verschwindet.

Mitten in der Nacht erscheint plötzlich der Totenkopf. Alex Corner sieht ihn, weckt seinen Kollegen Mike Forst und beide fahren mit dem Auto zu der Stelle, wo er aufgetaucht ist.

Alex Corner will sich den Totenschädel aus der Nähe ansehen und geht schließlich durch das geöffnete Maul ins Innere des Schädels, während Mike aus Angst zurück bleibt.

Daraufhin schließt sich das Maul des Schädels, Alex Corner ist gefangen und Mike hört nur noch die Schmerzensschreie seines Kollegen bis Corner schließlich mit dem Schädel einfach verschwindet.

Nach Monaten taucht Corner plötzlich bei Frost zu Hause auf und bittet ihn mit ihm zusammen zurück zum Schädel zu gehen, damit auch Mike das sehen kann, was er erlebt hat.

Inzwischen beschäftigen sich John und Suko mit einem Patienten einer Klinik, der eine Begegnung mit dem Totenschädel gehabt haben will und der behauptet, Riesen gesehen zu haben.
Als John und Suko mehr von dem Mann erfahren wollen, verschwindet dieser plötzlich vor Ihren Augen in einer hellen Lichtaura.

Daraufhin reisen John und Suko nach Schottland, um der Geschichte des Schädels auf den Grund zu gehen. Den Hinweis mit Schottland haben beide in Unterlagen des Patienten gefunden.

Dort begegnen sie Mike Frost der sie an dem Schädel erwartet und mit Ihnen redet.

John und Suko betreten den Schädel durch das Maul und erkennen, das es ein Zeittor in eine andere Welt ist, in die Welt von gefallenen Engeln, die sich an Menschen geschlechtlich vergriffen haben und deshalb verstoßen worden sind. Sie stehen jetzt auf der Seite der Hölle.

John und Suko werden bei der Zeitreise getrennt, Suko wird an einen Baum gefesselt, John wird ebenfalls von den Engeln angegriffen, kann aber einen mit dem Kreuz vernichten und sich den Rest der Meute vom Hals halten. Anschließend befreit er Suko. Anschließend finden sie Alex Corner und Mike Frost, die halb tot von den Engeln gefesselt worden sind.

Sie befreien beide und lassen sie zurück. Anschließend kommt es zum Kampf mit den Engeln.
John aktiviert sein Kreuz und zerstört alle Nephilleme, wobei sich der Schädel ebenfalls auflöst.

John und Suko werden wieder in ihre Welt zurück geschleudert. Für Alex Corner und Mike Frost gibt es keine Rettung mehr.

22.11.2012 16:09 Wirbelwind ist offline Email an Wirbelwind senden Beiträge von Wirbelwind suchen Nehmen Sie Wirbelwind in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Wirbelwind YIM Screenname: Wirbelwind                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Wirbelwind Wirbelwind ist männlich
Foren As




Dabei seit: 22.11.2012
Beiträge: 89

Rezi zu Das Omen der Hölle Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hier noch ein kurze Rezi zum Roman.

Der Roman bekommt von mir ein schlechte Bewertung aus folgenden Gründen.

Zum einen fehlt jeglicher Spannungsbogen. Ich hatte in keiner Phase den Wunsch wissen zu wollen wie es weiter geht. Den Gruseleffekt gab es nur am Anfang ein wenig mit dem Auftauchen des Schädels, anschließend kam aber nicht mehr viel.

Dann wieder mal Jasons endlose nichts sagenden Dialoge. Ich habe dann irgendwann angefangen, den Roman quer zu lesen, weil ich einfach nur noch wissen wollten wie es ausgeht.

Dann folgende Fragen, die ich nicht klären konnte:

Was ist mit dem Patienten in der Klinik passiert? Warum waren Alex Corner und Mike Frost auf einmal gefesselt, nach dem sie vorher dauernd auf freiem Fuß waren? Warum ist der Schädel überhaupt aufgetaucht? Als Falle für Menschen?

Vielleicht war die Geschichte einfach zu hoch für mein kleines Gehirn!

Das Cover fand ich ganz gut, um auch mal was positives zu sagen.

Der nächste Roman kann nur besser werden!

22.11.2012 16:23 Wirbelwind ist offline Email an Wirbelwind senden Beiträge von Wirbelwind suchen Nehmen Sie Wirbelwind in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Wirbelwind YIM Screenname: Wirbelwind                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8245

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Herzlich Willkommen dann im Forum, Wirbelwind. Erstmal viel Spaß dir hier bei uns. Mensch, du gehst aber direkt ans Werk, Respekt. smile Da ich noch bisschen hinterher hinke, lese ich deine Rezi besser nicht, freue mich aber über jeden zusätzlichen Beitrag.

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

22.11.2012 18:46 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Wirbelwind Wirbelwind ist männlich
Foren As




Dabei seit: 22.11.2012
Beiträge: 89

smile Hallo Gleichgewicht! Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hallo Gleichgewicht,

danke für den Wilkommensgruß! Ich verfolge Eure Seite als echter Sinclair Fan schon länger.
Freue mich auch schon über lebhafte Diskussionen.

Ich hoffe, ich habe mit meiner schnellen Bewertung keinen von Euch übergangen.
Oder habe ich eher einem von Euch die Arbeit abgenommen?

Redet Ihr Euch mit Pseudonymen oder mit richtigem Namen an??

LG und schönen Abend! großes Grinsen

22.11.2012 19:43 Wirbelwind ist offline Email an Wirbelwind senden Beiträge von Wirbelwind suchen Nehmen Sie Wirbelwind in Ihre Freundesliste auf AIM Screenname: Wirbelwind YIM Screenname: Wirbelwind                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8245

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ach, nicht doch. Mich zumindest stört das überhaupt nicht, solange du Spaß am Schreiben hast. Augenzwinkern

Hier im Forum sprechen wir uns eigentlich mit den Nicknames an. Man weiß ja nie, wer mitliest. Zunge raus

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

22.11.2012 21:45 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8443

RE: Rezi zu Das Omen der Hölle Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Fazit:
Die Inhaltsangabe kann ich mir Dank Wirbelwind ja zum Glück sparen Freude ....klasse gemacht Daumen_hoch . Auch sein Fazit könnte ich 1:1 so übernehmen, denn die story hatte ich genauso wahrgenommen. Mehrere Tage war ich versucht das Teil zu lesen (die ersten 20 Seiten hatte ich bereits vor drei Tagen angefangen zu lesen), doch irgendwas sträubte sich in mir. Nach den z. T. grottigen Romanen in der letzter Zeit und den ersten 20 Seiten raffte ich mich heute dennoch dazu auf ....und gab mir den Rest (das ich noch lebe verdanke ich nur meinen siegreichen SVW großes Grinsen ). Denn ansonsten hätte mir der Roman wohl den ganzen Sonntag versaut (gefühlt benötigte ich auch so lange dafür Teufel ). Obwohl mich die Thematik um die Nephilim sehr interessiert oder gerade deshalb war ich sehr darüber enttäuscht, was Jason hier zum Besten gab. Einfach ne lustlose Schreibe, mit Dialogen die diese Bezeichnung einfach nicht verdient hatten ( siehe dazu z.B. die S. 47 u. 48. Da wollten John u. Suko aller ernstes den Riesenschädel mit nach London nehmen großes Grinsen ). Zumindest versuchte Jason auf den Seiten 44 u. 53 den Lesern die Nephilim einwenig näher zu bringen. Doch sonst war hier alles nur Quark Wall . Zu den Fragen von Wirbelwind hätte ich gerne noch eine weitere (ungeklärte) hinzugefügt:
1. Wer schlug dem Riesen den Schädel ab und war letztendlich für seinen Tod verantwortlich ?.

P.S.
Ein Satz machte mich aber gewaltig stutzig: Auf S. 57 ....Ein Taschenmesser trug ich immer bei mir. Ich hatte davon mehrere und in verschiedenen Kleidungsstücken verteilt. Baff Kopfkratzen Augen rollen . Ich lese mittlerweile 32 Jahre John Sinclair (mit Unterbrechung), doch davon höre/lese ich heute zum Erstenmal. Sollte doch ein Ghostwriter sein Unwesen hier treiben ?.

Bewertung:
Von mir bekommt der Roman sein verdientes "sehr schlecht".

Cover:
Siehe Kommentar oben.

__________________

Demnächst: Wenn es endlich die Zeit zulässt ...JS u. LB .

02.12.2012 23:00 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10046

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also ich bin mir sehr sicher das ich in einem der letzten Romanen (zwischen 400 und 437) von einem Taschenmesser gelesen habe.
War aber das erste Mal und behalten habe ich das weil ich mich fragte warum er das Ding nicht aus Silber hat.

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

02.12.2012 23:08 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8443

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

@woodstock
Mit einem Taschenmesser hätte ich mich ja noch anfreunden können (wäre ja auch plausibel). Doch in jedem Kleidungsstück Augen rollen .

__________________

Demnächst: Wenn es endlich die Zeit zulässt ...JS u. LB .

02.12.2012 23:19 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10046

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Direkt neben dem Ersatzkreuz großes Grinsen Taucht in Band 2039 auf Nägel

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

02.12.2012 23:22 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

RE: Rezi zu Das Omen der Hölle Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dark side
Ein Satz machte mich aber gewaltig stutzig: Auf S. 57 ....Ein Taschenmesser trug ich immer bei mir. Ich hatte davon mehrere und in verschiedenen Kleidungsstücken verteilt. Baff Kopfkratzen Augen rollen . Ich lese mittlerweile 32 Jahre John Sinclair (mit Unterbrechung), doch davon höre/lese ich heute zum Erstenmal. Sollte doch ein Ghostwriter sein Unwesen hier treiben ?.

Der Roman war ursprünglich für eine gecancelte MacGyver-Heftserie gedacht und wurde schließlich von Jason Dark zu einem Sinclair-Roman umgeschrieben. Augenzwinkern

Aber im Ernst, sooo schlecht fand ich den Roman gar nicht. Ich habe lange zwischen einem "mittel" und einem "schlecht" geschwankt, mich dann aber doch für das Letztere entschieden.
Einerseits waren die Beschreibungen in diesem Roman sehr gut und die Dialoge nicht ganz so schlimm wie im vorangegangen Roman. Außerdem hat es mich gefreut, dass das Thema Nephilim/Grigori fortgesetzt wurde.
Andererseits fand ich die Beschreibung der Grigori einfach nur langweilig und einfallslos, eben die typischen Grauer-Matsch-Engel der neueren JS-Romane. Außerdem passiert in dem Roman nach dem recht guten Beginn bis zu dem Eintritt in die Vergangenheit herzlich wenig.
Am Ende hatte ich dann das Gefühl, dass sich JD gar keine Gedanken mehr über eine vernünftige Erklärung gemacht hat, sondern einfach nur den Roman zu Ende bringen wollte. So bleibt man als Leser buchstäblich im Regen stehen, da man keine Ahnung hat, was die ganze Aktion überhaupt für einen tieferen Sinn hatte. Zwei der beeinflussten Menschen werden einfach mal für tot erklärt und bei dem dritten, Paul Banham, hat man den Eindruck, dass JD vergessen hatte, dass er aus der Klinik entkommen konnte.
So bleibt ein Roman mit viel Potential wieder einmal weit hinter den Erwartungen zurück. Mit einer einigermaßen einleuchtenden Erklärung hätte es bestimmt noch ein "mittel" von mir gegeben, so aber ...

03.12.2012 03:17 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8245

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Dieser Roman gehört für mich zum Archetyp: Total belanglos, muss man überhaupt nicht gelesen haben. Sollte man auch nicht, den er ist nicht nur belanglos sondern auch langweilig und uninteressant.

Das beginnt schon mit dem schlimmen Dialog zwischen den beiden Männern. Die mit ihrer Riesen-Vermutung ins Schwarze treffen. Genau so wie John später, der von Riesen sofort auf Nephilim schließt.

Außerdem gefällt mir Johns Einbindung in die Sache überhaupt nicht. Ein offensichtlich psychisch angeschlagener bis gestörter Mann redet in der Klinik von einem Riesenschädel. Falls John jedes mal gerufen wird, wenn ein Irrer irgendetwas phantasiert, muss der Geisterjäger ja ziemlich viel zu tun haben.

Darüber hinaus gibt es nicht viel zu sagen, da der Roman mal vom Beginn abgesehen konstant sein schlechtes Niveau hält. Am Anfang nämlich hoffte ich auf eine weitere Begegnung mit den angeblichen Dauergegnern Nephilim oder zumindest relevante Informationen über sie. Stattdessen gibt es die profillosen Engelsväter der Nephilim, die nur als „Enemy of the week“ herhalten müssen. Riesen gibt es keine, außer den Schädel und das übrige Skelett. Der Titel ist ebenso sinnfrei gewählt und wird noch dazu völlig deplatziert im Roman verwendet, wie Jason es so gern wörtlich macht.

So bleiben am Ende viele Fragen offen. Warum erscheint der Schädel dort? Warum kann ein Riesenschädel sowas überhaupt? Warum nimmt er Menschen auf und spukt sie später wieder aus? Warum hat ein Riesenschädel Vampirzähne? Nein, das sind keine Hintergrundinformationen über die Nephilim und ihre Väter, sondern einfach nur Unfug. Jason hatte sicher beim Cover den spontanen Einfall und hat einfach drauflos getippt, ohne sich ein Konzept dazu zu machen. Und auf die kleinen unlogischen Stellen gehe ich besser gar nicht erst ein.

Keine Ahnung, wie ich den Roman bewerten soll. Sogar im Vergleich zu anderen schlechten Sinclair-Geschichten ist diese hier Papierverschwendung. Sagte nicht jemand mal nicht so schön, man bräuchte nur genügend viele Affen an einer Schreibmaschine und unendlich Zeit, dann würden diese irgendwann alle Werke von Shakespeare geschrieben haben? Nun, hier hat einer der Affen es wohl endlich geschafft, keinen Buchstabensalat sondern echte Wörter zu schreiben. Bis zur sinnvollen Handlung dauert es aber wohl noch paar Jahrhunderte.

Zitat der Woche:
»Sie erinnern sich an mich, Mister Banham?«
Er überlegte noch. Dann nickte er und flüsterte: »Ja, Sie sind mir erinnerlich.«

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

26.12.2012 02:16 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Deine berechtigte Kritik in allen Ehren, aber Jason Dark als Affen zu bezeichnen oder mit einem zu vergleichen, das geht doch wohl ein bisschen zu weit. Das geht schon deutlich in Richtung persönliche Beleidigung.

26.12.2012 02:32 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 8245

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dämonengeist
Deine berechtigte Kritik in allen Ehren, aber Jason Dark als Affen zu bezeichnen oder mit einem zu vergleichen, das geht doch wohl ein bisschen zu weit. Das geht schon deutlich in Richtung persönliche Beleidigung.


Da hast du den Satz falsch verstanden. Alt Oder so interpretiert, wie du es wolltest.


In Verbindung mit darkys Satz
Zitat:
Sollte doch ein Ghostwriter sein Unwesen hier treiben ?.

ergibt das nämlich einen ganz anderen Sinn. Augenzwinkern

__________________
Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Coco Zamis
4. Tony Ballard

26.12.2012 03:35 Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2570

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Da hast du den Satz falsch verstanden. Alt Oder so interpretiert, wie du es wolltest.

Zu dem zweiten Satz sag ich mal lieber nichts. Sonst "interpretiere" ich da vielleicht noch mehr hinein. Baff

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
In Verbindung mit darkys Satz
Zitat:
Sollte doch ein Ghostwriter sein Unwesen hier treiben ?.

ergibt das nämlich einen ganz anderen Sinn. Augenzwinkern

Ob du nun JD oder einen anonymen Ghostwriter als Affen bezeichnest, macht für mich keinen Unterschied. Aber anscheinend hab ich ja sowieso etwas falsch verstanden ...

26.12.2012 05:12 Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Tommy Tommy ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 19.12.2010
Beiträge: 2202

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Fazit
Das Cover des Romans zog mich sofort in seinen Bann und ich war extrem gespannt, welche Geschichte damit in Verbindung gebracht werden würde. Diesen Effekt durch ein Cover hatte ich schon lange nicht mehr. Für mich waren die ersten Seiten des Romans als Einführung in die von mir erwartete Knallergeschichte dann auch völlig ok. Als Alex Corner dann vom Schädel "gefressen" wurde und mit ihm zusammen verschwand dachte ich "jetzt geht´s los"... Urks so kann man sich irren. Nicht, dass mich die Geschichte komplett gelangweilt hätte, aber mit höherer Seitenzahl wurde sie immer zusammenhang- und hintergrundloser. Irgendwann wusste ich dann gar nicht mehr, wo sich die Protagonisten genau befinden, ob in der Gegenwart oder der Vergangenheit und was mir überhaupt nicht klar wurde ist, was der Schädel eigentlich sollte. Vor allem, warum hatte er Vampirzähne? Dies zu erklären war vielleicht die Absicht von Jason Dark, leider scheinen ihm vor der Erklärung die Seiten ausgegangen zu sein. Sehr schade, denn ich glaube, nein ich bin sogar fest davon überzeugt, dass man aus dieser Grundgeschichte ein hervorragendes Taschenbuch á la Hexenküsse oder Voodoo-Land hätte verfassen können. Impulse waren zumiindest reichlich vorhanden. So wurde es dann leider nur ein Roman, der unzählige Fragen offen lässt und so im Endeffekt sehr unbefriedigend wirkt. Viel mehr als ein "schlecht" hat der Roman deshalb leider auch nicht verdient.

Cover
Hat mich sehr überzeugt. Ein echter Hingucker.

__________________

06.04.2013 09:33 Tommy ist offline Email an Tommy senden Beiträge von Tommy suchen Nehmen Sie Tommy in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Seiten (2): [1] 2 nächste »
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum