Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » Weitere Serien » Ron Kelly » Band 22: Die fliegende Piraten-Dschunke » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
woodstock woodstock ist männlich
Administrator




Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 10044

Band 22: Die fliegende Piraten-Dschunke Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Die ganze Familie schlief.
Jana Cheng, Dave und Wang, ihre beiden Brüder, sowie der alte Vater teilten sich die enge Kabine des kleinen Bootes, das auf dem leicht bewegten Wasser in Richtung Bucht glitt. Der Sampan, wie die Wohnboote in der Bucht von Hongkong hießen, in denen Tausende von Menschen auf engstem Raum ihr Dasein fristeten, war verhältnismäßig gut in Schuss und sogar mit einem Außenbordmotor ausgestattet, der den Chengs die Möglichkeit bot, sogar bis zur Insel Kowloon hinauszufahren, wo sie bei einer Sammelstelle selbstgefertigte Waren ablieferten.
Gesteuert wurde das Boot von Li. Der dreiundreißigjährige Chinese war der Freund der schönen Jana und lebte seit einiger Zeit mit auf dem Boot. Li war der erste, der es sah.
Der sternklare Himmel über ihm verdunkelte sich, als würde plötzlich ein schwarzer Schleier zwischen ihm und dem Beobachter gezogen.
Der "Schleier" war massiv, nahm sein Blickfeld ein und hatte die Form einer riesigen, plumpen Dschunke, die mit gehisstem Hauptsegel auf ihn zu kam. Aber nicht auf dem Wasser - sondern durch die Luft!
Die massige Dschunke bewegte sich rasend schnell und vollkommen lautlos. Nicht mal der Wind war zu hören, der das Segel blähte.
Li sprang auf. Seine Augen weiteten sich vor Entsetzen, als er sah, dass mehrere wild aussehende Gestalten an der Reling auftauchten.

Autor: Dan Shocker

__________________
"Ich gehe davon aus, dass zwei Dinge unendlich sind: das Weltall und die menschliche Dummheit. Ganz sicher bin ich mir aber nur bei der Letzteren." A. Einstein
Wenn dir das Leben in den Arsch tritt,
nutze den Schwung, um vorwärts zu kommen.

11.11.2012 22:09 woodstock ist offline Email an woodstock senden Beiträge von woodstock suchen Nehmen Sie woodstock in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum