logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Hörbares » Das Kino fürs Ohr » John Sinclair » WortArt » 79 - Stellas Rattenkeller
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Wie fandet ihr das Hörspiel?
Top 
0
0.00%
Sehr gut 
1
11.11%
Gut 
1
11.11%
Mittel 
5
55.56%
Schlecht 
1
11.11%
Sehr schlecht 
1
11.11%
Grottig 
0
0.00%
Insgesamt: 9 Stimmen 100%
 
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 9793

19.11.2012 01:52
79 - Stellas Rattenkeller
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Charlotte Whitehead hatte sich von ihren Eltern losgesagt um ein neues Leben zu beginnen, doch kaum steht sie auf eigenen Beinen, stirbt die junge Frau unter tragischen Umständen. Bei ihrer Beerdigung bricht plötzlich eine Rattenplage aus, der auch ihre Eltern zum Opfer fallen! Steckt Charlottes irrer Bruder Roy dahinter, der sich selbst als »Rattenkönig« bezeichnet? Wie konnte er überhaupt aus der Anstalt fliehen? Ganz offensichtlich sind dämonische Kräfte am Werk…

Erscheinungsdatum: 11. Januar 2013

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
43179
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 9793

20.01.2013 23:04
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Warum musste man gerade diesen Einzelroman vertonen? Zum einen ist es die Fortsetzung eines alten Falles, zum anderen hat die Geschichte nichts übernatürliches zu bieten. Ich bin ja sowieso schon eher Gegner der Vertonung von Einzelromanen, wenn dafür relevante Charaktere wie Destero heraus fallen.

Die zugrunde liegende Story fand ich nur mittelmäßig, die Vertonung ist in Ordnung. Sprecher in Ordnung, Effekte in Ordnung, Abweichungen von der Heftvorlage in Ordnung. Aber mehr auch nicht, das Hörspiel kann getrost übersprungen werden. Immerhin zeigt es, dass das neue Hörspiel-Team weiterhin auf dem richtigen Weg ist. Aber wer die 8€ gerade besser investieren könnte, sollte das tun.

Außerdem wirft die Story gewisse Fragen auf. Warum kann man Ratten mit einer Flöte kontrollieren? Warum ruft Stella in der Kapelle die Ratten zurück, kurz bevor sie John und Suko zerfetzen? Wie schaffen John und Suko es beim Finale, bis zu Stella durch zu kommen, obwohl sich ihnen hunderte von Ratten entgegen werfen? Ich hätte das Finale besser gefunden, wenn die Geisterjäger Stella schweren Herzens erschossen hätten, um ihr Leben zu retten und den Spuk zu beenden. Das hätte mehr Eindruck bei mir hinterlassen. Und woher kommen diese „hunderte, wenn nicht tausende“ Ratten? Die tummeln sich garantiert nicht alle zufällig in einem Keller und auch bei einem ganzen Friedhof bezweifle ich das.

Ein durchschnittliches Hörspiel, die Story hätte man nicht vertonen müssen. Immerhin wieder in gewohntem Edition 2000-Niveau. Da freue ich mich wirklich auf die Kreuz-Trilogie.

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Professor Zamorra
2. John Sinclair
3. Dämonenkiller (vielleicht pausiert bis die Neuauflage aufgeholt hat)

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
45400
Maphi Maphi ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 11.09.2012
Beiträge: 1454

21.01.2013 09:59
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Warum musste man gerade diesen Einzelroman vertonen? Zum einen ist es die Fortsetzung eines alten Falles, zum anderen hat die Geschichte nichts übernatürliches zu bieten. Ich bin ja sowieso schon eher Gegner der Vertonung von Einzelromanen, wenn dafür relevante Charaktere wie Destero heraus fallen.

Die zugrunde liegende Story fand ich nur mittelmäßig, die Vertonung ist in Ordnung. Sprecher in Ordnung, Effekte in Ordnung, Abweichungen von der Heftvorlage in Ordnung. Aber mehr auch nicht, das Hörspiel kann getrost übersprungen werden. Immerhin zeigt es, dass das neue Hörspiel-Team weiterhin auf dem richtigen Weg ist. Aber wer die 8€ gerade besser investieren könnte, sollte das tun.

Außerdem wirft die Story gewisse Fragen auf. Warum kann man Ratten mit einer Flöte kontrollieren? Warum ruft Stella in der Kapelle die Ratten zurück, kurz bevor sie John und Suko zerfetzen? Wie schaffen John und Suko es beim Finale, bis zu Stella durch zu kommen, obwohl sich ihnen hunderte von Ratten entgegen werfen? Ich hätte das Finale besser gefunden, wenn die Geisterjäger Stella schweren Herzens erschossen hätten, um ihr Leben zu retten und den Spuk zu beenden. Das hätte mehr Eindruck bei mir hinterlassen. Und woher kommen diese „hunderte, wenn nicht tausende“ Ratten? Die tummeln sich garantiert nicht alle zufällig in einem Keller und auch bei einem ganzen Friedhof bezweifle ich das.

Ein durchschnittliches Hörspiel, die Story hätte man nicht vertonen müssen. Immerhin wieder in gewohntem Edition 2000-Niveau. Da freue ich mich wirklich auf die Kreuz-Trilogie.



Damit ist bereits alles gesagt.
Es ist ein gut gemachtes Hörspiel, die Soundkulisse ist super, die Comedymomente passen auch.
Die Geschichte? da fallen mir andere Romane ein, die man hätte vertonen können. Die Story ist mehr als Schwach.

Aber im März geht es ja schon weiter, da bin ich auch wirklich gespannt und freu mich drauf

                                    Maphi ist offline Email an Maphi senden Beiträge von Maphi suchen Nehmen Sie Maphi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
45405
Tommy Tommy ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 19.12.2010
Beiträge: 2202

10.06.2013 09:39
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Fazit
Ich kenne die zugrunde liegende Romanvorlage nicht und hatte durchaus Schwierigkeiten, der Geschichte zu folgen. Teilweise wusste ich nicht, wo ich gerade war. Vielleicht hätte ich "Stellas Rattenkeller" nicht zum Einschlafen hören sollen großes Grinsen. Aber im Ernst, erst beim zweiten Hören habe ich den Sinn verstanden. Meiner Meinung nach hätte es hier noch einiger Erklärungen bedurft.
Die Vertonung selbst ist gut gemacht, wobei ich gerne noch mehr Szenen im Keller gehabt hätte, da dort die Gruselstimmung besonders gut eingefangen wurde.
Insgesamt ein durchschnittliches Hörspiel, von mir gibt´s ein "mittel".

__________________

                                    Tommy ist offline Email an Tommy senden Beiträge von Tommy suchen Nehmen Sie Tommy in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
52183
Thoro Thoro ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 05.03.2015
Beiträge: 101

29.03.2015 00:30
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hab das Hörspiel gerade gehört und es hat mir sehr gut gefallen. Ich mag es wenn auch mal solche Storys vertont werden, die eher unbedeutend für die Serie sind. Toll ist auch das Cover.

__________________
Es wird böse enden...
(Werner Enke in "Zur Sache Schätzchen")

                                    Thoro ist offline Email an Thoro senden Beiträge von Thoro suchen Nehmen Sie Thoro in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
73149
Loxagon Loxagon ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 04.09.2011
Beiträge: 2105

16.07.2015 22:49
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

An sich ein wirklich gutes Hörspiel, aber was sollte die Nummer mit dem Bruder?
Das ganze war doch ein erstklassiger Lückenfüller. Und vermutlich mit einem anderen Band zusammengemixt.

Zudem fand ich die Zeitsprünge sehr verwirrend und habe mich gewundert, als es am Ende hieß, das Stellas Mutter schon ewig tot sei ...

Dennoch vergebe ich ein MITTEL.

                                    Loxagon ist online Email an Loxagon senden Homepage von Loxagon Beiträge von Loxagon suchen Nehmen Sie Loxagon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
75540
dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 9590

17.07.2015 00:43
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Kann Tommy's und Loxagon's Meinung nur bestätigen. Für mich war es auch nicht so leicht, der storry so mir nichts dir nichts zu folgen. Verwirrend war schon treffend formuliert. Ich kannte ja die Romanvorlage und so genau nahm man es mit ihr nicht. Allein schon die Namensänderung hatte ich nicht so ganz verstanden. Wieso/warum musste man aus Rocky Koch eigentlich Ron Cochraine machen ?. Ansonsten ging das Hörspiel aber, doch das olle Flötenspiel ging gar nicht. Die Tröte raubte mir echt den letzten Nerv. Das hätte man meiner Meinung nach besser in Szene setzen können.

Bewertung: Das Hörspiel bekommt von mir gerade noch ein "mittel".

__________________
JS: Band 2182 Herzblut

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von dark side am 17.07.2015 00:45.

                                    dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
75547
pecush pecush ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 15.07.2019
Beiträge: 173

01.07.2020 10:25
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Diesen Roman kannte ich nicht, nur den Rattenkönig (und die RTL-Adaption). Von daher weiß ich nicht, was zum Roman anders ist. Ich finde das Hörspiel aber gut und stimmig. Gerade die Szenen in der Pychiatrie - da kommt sogar TSB-Flair ("Luzifers Festung", "Die Horror-Reiter") auf.
Dass Stella eine Flöte nutzt, erinnert an den "Rattenfänger vom Hameln", die Beziehung Mutter-Tochter an "Carrie".
Ich mag Einzelgeschichten, und diese, finde ich, ist gut gelungen.

                                    pecush ist offline Homepage von pecush Beiträge von pecush suchen Nehmen Sie pecush in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
134680
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018