Registrierung Mitgliederliste SucheHäufig gestellte FragenZur StartseiteService

-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Wenn Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.
John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » DämonenKiller » 1-50 » Band 43: Die Mordkrallen von Neal Davenport » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Maphi Maphi ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 11.09.2012
Beiträge: 1451

Band 43: Die Mordkrallen von Neal Davenport Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen




Coco Zamis hörte die lauten Stimmen und blieb stehen. Ihr Gesicht war leer. Der Blick der grünen Augen schien nach innen gerichtet zu sein. In letzter Zeit hatte sie viel gegrübelt, nach einem Ausweg aus ihrer Situation gesucht, viele Möglichkeiten durchdacht und alle wieder verworfen. Im Augenblick blieb ihr keine andere Wahl: Sie mußte ihren Weg an Olivaros Seite weitergehen. Alles deutete darauf hin, daß es zu einem Kampf innerhalb der Schwarzen Familie kommen würde, zu einer Auseinandersetzung, die das ganze Gefüge der Familie zerstören konnte. Sie wußte, daß Olivaro nicht mehr zum Nachgeben bereit war; er wollte handeln.



Verfasst von Neal Davenport (= Kurt Luif)

Titelbild von

Erschienen am 17.06.1975

06.02.2013 13:49 Maphi ist offline Email an Maphi senden Beiträge von Maphi suchen Nehmen Sie Maphi in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Shadow Shadow ist männlich
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 29.10.2014
Beiträge: 1987

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Eine undankbare Aufgabe, die Kurt Luif alias Neal Davenport da übernommen hat. Lilian Hunter, die verrückt gewordene Frau von Dorian Hunter (siehe dazu DK Nr. 1 ff.) ist wieder geheilt! Dorian Hunter sieht sich in der ehelichen Pflicht, sich um seine Frau zu kümmern und sie vor allem vor den Dämonen zu schützen. Gleichzeitig versucht sein letzter, noch lebender Bruder Jerome Hewitt ihn für einen Pakt mit Oppositions-Dämonen gegen Olivaro zu gewinnen, hat sich dieser doch Dorians Geliebte Coco Zamis geschnappt – und es sieht so aus, als wäre sie aus freien Stücken bei ihm. Aber auch Machu Picchu, die Inka-Prinzessin, klammert sich noch immer an ihn. Probleme über Probleme für den Dämonenkiller.

So begibt er sich schließlich nach Darkpool, einem kleinen Ort in Schottland, der Lilians Geburtsort ist, in der Hoffnung, dass sie hier noch besser genesen kann. Aber da taucht auch wieder das Monster mit den Mordkrallen auf, Jerome Hewitt ebenfalls sowie die Gegner Olivaros aus der Schwarzen Familie. Und auch Marvin Cohen ist da – und der kocht sein eigenes Süppchen in Beziehung zu Lilian Hunter ...

Ein wirklich undankbarer Plot, den Kurt Luif da zu schreiben hatte. Dennoch musste das wohl sein, denn irgendwie musste wohl auch die Sache mit Lilians Geisteskrankheit einmal beendet werden. Vielleicht geht es auch darum, dass die Liaison Dorians mit Coco Zamis und die Ehe mit Lilian einem dramatischen Höhepunkt zustreben soll. Wer weiß das schon zu diesem Zeitpunkt?

Auf jeden Fall wirkt Dorian Hunter recht genervt – und ich kann ihn verstehen. Sein inzwischen angenommenes Weltbild scheint zu bröckeln, weil er sich zum biederen Ehemann zurückentwickeln soll, obwohl er für Lilian nicht mehr viel bis gar nichts empfindet. Und so spielt er seine Rolle als ein Zerrissener relativ bravourös herunter, rennt im Dorf hinter Lilian her, rennt zwischen Dorf und Friedhof hin und her, rennt dem Mordkrallenmonster nach – beinahe ähnlich einem Hamster im Hamsterrad.

Lilian Hunter zickt herum, Machu Picchu zickt herum – und viele Leser werden wohl wie ich auch ziemlich genervt gewesen sein von diesem Roman. Auch deswegen verneige ich mich vor dem Mut von Ernst Vlcek und Kurt Luif, so einen Horrorroman in den Siebzigerjahren des vorigen Jahrhunderts zu verfassen. Aber sie haben es ganz gut hinbekommen, wenn man mit ein paar Tagen Abstand darüber nachdenkt.

Als Besonderheit kann man das Mordkrallenmonster anführen, vor allem darin, woher es kommt und wie sich das Ganze dann schließlich auflöst. Auch wenn es relativ bald klar wird, was es mit ihm auf sich hat.

Ich gebe dem Roman 3 von 5 gnostischen Gemmen.

Das Titelbild zeigt eindrucksvoll das Monster mit den Mordkrallen auf dem Friedhof. Es wirkt schön unheimlich und war sicher kein Beweggrund, diesen Roman nicht zu kaufen.

Ich gebe diesem Titelbild 4 von 5 gnostischen Gemmen.

__________________
Erhebe nicht den Anspruch, alles zu wissen – versuche es.

27.07.2015 18:42 Shadow ist offline Beiträge von Shadow suchen Nehmen Sie Shadow in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

dark side dark side ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 8437

Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Kleiner Nachsatz zum Titelbild bzw. zum vermeintlichen Künstler.
Laut einer e-mail von Firuz Askin an den Zauberspiegel, kommt Herr Askin als Künstler hier nicht in Frage (also war das Fragezeichen durchaus berechtigt) . Laut seinen Aussagen stammen folgende Bilder von ihm:

1. Dämonenkiller (Erste Auflage) Nr.: 21, 24, 25, 34, 45, 71, 83, 90, 91, 117.
2. Dämonenkiller (Zweite Auflage) Nr.: 20, 23, 24, 33, 45, 71, 83, 90, 91 (spiegelverkehrt), 117 (spiegelverkehrt) .
Quelle: http://www.zauberspiegel-online.de/index...ner-firuz-askin

__________________

Demnächst:

27.07.2015 21:19 dark side ist offline Email an dark side senden Beiträge von dark side suchen Nehmen Sie dark side in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Talis Talis ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 30.07.2016
Beiträge: 1406

RE: Band 43: Die Mordkrallen von Neal Davenport Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Hier das Originalbild von DK Nr. 43:

30.11.2016 10:09 Talis ist offline Email an Talis senden Beiträge von Talis suchen Nehmen Sie Talis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information

Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Unser Link-Partner
Über diese Banner sind auch Mitglieder-Seiten erreichbar.


Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design and © by K. Kleinert 2007
Impressum