logo
-- www.johnsinclair-forum.de -- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS1801-1900 » Band 1816: Der sanfte Henker
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2]
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 1816: Der sanfte Henker
top 
0
0.00%
sehr gut 
0
0.00%
gut 
2
22.22%
mittel 
2
22.22%
schlecht 
4
44.44%
sehr schlecht 
1
11.11%
Insgesamt: 9 Stimmen 100%
 
Dńmonengeist Dńmonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2636

03.04.2013 02:32

Startbeitrag !

Band 1816: Der sanfte Henker
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Jamila Londry trug nichts am Leib au├čer einer Feder!
Nackt stand sie vor dem Spiegel und bewunderte sich. Die blonden Haare, die ein sanftes Gesicht umspielten, die zarten Linien des Halses, der weiche Schwung der Schultern, die beiden perfekten Br├╝ste, dann die Wespentaille, die leicht ausladenden H├╝ften, die wunderbar glatte und auch weiche Haut.
┬╗Kommst du, Honey?┬ź
Eine raue M├Ąnnerstimme hatte die Stille durchbrochen. Sie war im Nebenzimmer aufgeklungen. Dort wartete er auf sie, der Grobe, das Ekelpaket, das sie gekauft hatte, weil er viel Geld besa├č.
Jamila steckte sich die Feder ins Haar. Dann l├Ąchelte sie.
Der Kunde nebenan w├╝rde sich wundern. Und wie er sich wundern w├╝rde ...

Vorschau:

Sie hie├č Jamila Londry. Sie war sch├Ân. Aber sie gab sich auch als unnahbar. Nur wen sie erw├Ąhlt hatte, dem versprach sie den Himmel auf Erden. Sie nannte sich selbst die Sanfte. Das hing damit zusammen, dass sie Federn liebte und sie bei ihrem Liebesspiel eine bedeutende Rolle spielten. Allerdings konnten sie auch ins Gegenteil gedreht werden, und dann war die Feder pl├Âtzlich das perfekte Mordinstrument...

Erscheinungsdatum: 30.04.2013

Titelbild: ?

                                    Dńmonengeist ist offline                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
palace palace ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 07.04.2013
Beiträge: 27

11.05.2013 17:39
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

bislang gab es Licht und Schatten seit meinem Wiedereinstieg.

auf Logik, Dialoge und Interpretationsverl├Ąufe (siehe Beschreibung z.b von Gleichgewicht) lasse ich mich gar nicht ein: Das ganze ist literarisch gesehen Trash und hat w├Âchentlich zu erscheinen also sehe ich gr├Â├čtenteils
dar├╝ber hinweg.

Allerdings 2 Sachen sind mir wichtig. Erstens das erzeugen von Spannung und eine in solcher vorhandene
Schl├╝ssigkeit des Ablaufs. Wie John die Henkerin ├╝berw├Ąltigt w├Ąhrend sie ihn abmisst Wall
Und zweitens da├č ich sp├╝re das der Autor Lust am schreiben hat (Atmosph├Ąre): Klingt vielleicht vermessen aber als z.b John mittels Fallt├╝r ins Verlies gelangt - diese folgende lahme Satzaneinanderreihung. Urks Urks

Mir erscheint der! Qualit├Ątsstandart fr├╝herer Romane da├č man sie als unmittelbar gespannt miterleben konnte verloren gegangen! Heute ist man gelangweilt irgendwie dabei.
Wie in diesem Roman.

Langsam wirds d├╝ster: Also gerade noch Schlecht

                                    palace ist offline Email an palace senden Beiträge von palace suchen Nehmen Sie palace in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
51244
johnny_fan johnny_fan ist männlich
Doppel-As




Dabei seit: 01.05.2013
Beiträge: 103

14.05.2013 22:44
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von kualumba
Willkommen im Forum johnny_fan!!!


Dankesch├Ân :-)

__________________
a little party never killed nobody B÷se

                                    johnny_fan ist offline Email an johnny_fan senden Beiträge von johnny_fan suchen Nehmen Sie johnny_fan in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
51411
Archmage Archmage ist männlich
Koenig


Dabei seit: 30.07.2013
Beiträge: 808

28.02.2016 22:44
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also der Roman hat ja schon mit einen Tiefpunkt der Logik angefangen. Da ist John mit einen Verd├Ąchtigen in einer Zelle und dieser will ihn unbedingt etwas mitteilen, aber mitten im Satz hat er sich selbst umgebracht. Wer zum Teufel wird so etwas machen? Sich selbst umbringen, bevor man das gesagt hat, was man unbedingt sagen will?

Neben der Tatsache, dass wenn so etwas passiert, dann m├╝sste John ja jetzt als Mordverd├Ąchtiger gelten. Zwei Man sind in einer bewachten Zelle und einer ist pl├Âtzlich tot.

Ich fand die Story aber einfach nur wirr und v├Âllig unlogisch. Sie es die Leiterin einer Modefirma, welche als billige Nutte gemietet wird, um im Hotels t├Ątig zu werden, daf├╝r aber auch in der Modefirma ein Zimmer eingerichtet hat, welches neben einen Raum mit Fallt├╝r liegt oder das John ohne die Klinke zu dr├╝cken wei├č, dass diese T├╝r verschlossen ist und lieber einen Mord gesehen l├Ąsst, als das er mal versucht die Klinke herunter zu dr├╝cken oder das nachdem John ein Zimmer verlassen hat jemand sich innerhalb von 10 Sekunden durch eine Fallt├╝r abseilt und die T├╝r wieder verschlie├čt oder oder oder.

Wenn der Rest der Story wenigstens, spannend, gruselig oder actionreich w├Ąre, dann k├Ânnte man dar├╝ber hinaus sehen. Aber es passiert absolut nichts, au├čer, dass die Leute mit einer Feder gekillt werden und eine kurze unnat├╝rliche Erscheinung.

Aber eigentlich war das kein ├╝bersinnlicher Fall. Die normale Polizei h├Ątte das auch erledigen k├Ânnen.

Von mir gibt es ein "Sehr Schlecht".

__________________
JS: 1.022 Tage hinter der aktuellen Handlung
PZ: 0 Tage hinter der aktuellen Handlung

                                    Archmage ist offline Email an Archmage senden Beiträge von Archmage suchen Nehmen Sie Archmage in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
80309
Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 1550

08.06.2016 17:15
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

und wieder ein 'Schlecht'

Kein einziger Querverweis auf Russland und WG/Karina.

Stattdessen ein eher krimim├Ą├čiger JS mit einem 'Matthias'-Auftritt am Schluss.

Wenigstens ist der Trulla der Sch├Ądel geplatzt...

Nee sorry, bei mir kam beim Lesen gar kein Feeling auf.

'Den Horrortrip zur Sch├Ânheitsfarm' fand ich hingegen das Highlight gro▀es Grinsen

__________________
and the Lord said unto John, "Come forth an receive eternal life." But John came fifth and won a toaster.

Did Jesus pay for our sins with cash or credit card? He used praypal

Hey, Jesus! Who does your nails? gro▀es Grinsen

                                    Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
82607
Seiten (2): « vorherige 1 [2]
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Geisterspiegel.de - Das grosse Online-Magazin
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2018