logo
   
-- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS2201-2300 » Band 2244: Ein Grab für Purdy Prentiss
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 2244: Ein Grab für Purdy Prentiss
top 
2
20.00%
sehr gut 
6
60.00%
gut 
1
10.00%
mittel 
0
0.00%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
1
10.00%
Insgesamt: 10 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 9698

19.06.2021 12:51
Band 2244: Ein Grab für Purdy Prentiss
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Ein Grab für Purdy Prentiss

Unheimliches Knistern und Rascheln erfüllte die Luft, als der kalte Wind durch die trockenen Blätter rauschte, die an den knochigen Ästen der grauen Totenbäume hingen. In ihnen steckte kein Leben mehr, schon seit tausenden von Jahren nicht. Und doch existierten sie weiter und bildeten einen düsteren, unheimlichen Wald, der die Lichtung wie eine undurchdringliche Wand umgab.
Manchmal zeigten sich rote Augenpaare in der Finsternis, während monströse, geflügelte Geschöpfe ihre Kreise über dem Gebiet zogen. Die Sonne verschwamm als glühender Feuerball am Himmel, der von einem blutroten Leuchten dominiert wurde.
Es war ein lebensfeindlicher Ort, in dem sich die Gestalt aufhielt. Ein Ort des Todes und der Vergänglichkeit, des Schmerzes und des Leides. Und trotzdem liebte das dämonische Geschöpf diese Welt.
Seinen Friedhof ...

Geschrieben von Rafael Marques

Erscheinungsdatum: 13.07.2021

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas, was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
146183
Destero Destero ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 29.01.2020
Beiträge: 262

20.06.2021 18:12
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Sehr schön......da kommt bei mir maximale Vorfreude auf.....

                                    Destero ist offline Email an Destero senden Beiträge von Destero suchen Nehmen Sie Destero in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
146209
Das Hü Das Hü ist männlich
Foren As




Dabei seit: 30.01.2019
Beiträge: 104

14.07.2021 08:54
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Sehr guter und spannender Roman, ich bin gespannt, was da noch kommt. Das einzige Problemchen für mich ist allerdings Purdy Prentiss selbst. Irgendwie ist sie für mich im JS-Kosmos einfach nicht wirklich präsent, eher so nach dem Motto "Ach ja, die gab es ja auch noch.". Daher kann ich mit ihr bisher nicht wirklich mitfühlen.

                                    Das Hü ist offline Beiträge von Das Hü suchen Nehmen Sie Das Hü in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
146848
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 10965

18.07.2021 15:57
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Purdy Prentiss träumt von einer jungen Frau, die von einem Dämon geschnappt und lebendig begraben wird. In diesem Traum ist sie das übernächste Opfer und sie erfährt auch die Namen weiterer Ziele des Dämons. Ok, vielleicht war es wirklich nur ein wilder Albtraum. Leider sagte ihr Bauchgefühl ihr etwas anderes. John Sinclair will sie noch nicht einschalten, sondern erst einmal selbst nachforschen. Und tatsächlich wurde Tammy Preston, die Frau aus ihrem Traum, als vermisst gemeldet. Mhh, Tammy hat keine Visionen ihrer Vorgänger und Nachfolger im Sarg erhalten. Der Dämon wäre ziemlich doof, ausgerechnet der ehemaligen Atlantiskriegerin Purdy nun so eine Warnung zukommen zu lassen. Oder warum hat die Anwältin die Vision gehabt?

Neal Jorgensen ist nicht nur der Geisterjäger Australiens, so wie Abe Douglas der Geisterjäger für US-Romane ist, sondern auch ein alter Bekannter aus den Marques-Geschichten. Solche Nebenfiguren müssen ja regelmäßig mal irgendwie eingebunden werden. Auch wenn ihr letzter Auftritt über zwei Jahre her ist. Neal geht einer Sache nach und trifft sich mit Colin Fielding. Einer der Menschen, von denen Purdy geträumt hat. Derjenige, der als nächstes dran ist. Und er kennt das Monster vielleicht aus seiner Jugend. Eine gar dramatische verstörende Geschichte, wie man sie bei JS aktuell gerne erzählt. Der Dämon schnappt sich Colin Fielding vor Neals Augen. Das ist wohl eine Nummer zu groß für ihn, der Kollege aus London muss her.

Dort ist Purdy damit beschäftigt, ihrer Vision nachzugehen. Sie befragt Tammy Prestons Mann David und danach Duane B. Winters, ein weiteres potentielles Opfer des Dämons. Irgendwie ist alles ganz mysteriös. Wer kennt wen von irgendwoher? Wer verschweigt ein Geheimnis? Wer hat vielleicht eine persönliche Verbindung zu dem Dämon? Es schaut alles nach einer dramatischen Enthüllung zum Finale des ersten Teils aus. Wo vielleicht die Protagonisten auf eine schockierende Art miteinander verbunden sind. Brauche ich nicht, dafür gibt es schon einen Experten. “Nur bin ich zugleich davon überzeugt, dass da etwas ist, das Sie mir nicht sagen wollen. Irgendetwas, das Ihnen anscheinend zu peinlich oder unangenehm ist, um es einer Staatsanwältin gegenüber zu erwähnen – oder eben mir persönlich.“ Duane B. Winters ist ebenfalls ein ehemaliger Atlanter. Sowas habe ich mir schon gedacht und wenn das die einzige Verbindung der Leute bleibt, bin ich damit zufrieden. Das Thema wurde bei JS schon viel zu lange nicht mehr thematisiert. Es muss aber eine Spur exotischer sein. Purdys Gesprächspartner war kein normaler menschlicher Atlanter, sondern ein dämonisches Schwarzes Skelett und Diener des Schwarzen Todes.

Im Hintergrund schwirrt bei Purdy noch die Gerichtsverhandlung herum, wo sie als Staatsanwältin auftreten muss. Es geht um das traumatisierte Vergewaltigungsopfer Abigail Watts. Na klar, wieder mal wieder emotionale Thema bei JS. Vielleicht spielt das sogar zufällig noch eine wichtige Rolle bei der Hauptgeschichte um den Dämon. Ich versuche das jedenfalls so gut es geht zu ignorieren. Im Traum hat Purdy dann die nächste Vision, wie Colin Fielding ein Opfer des Dämons wird. Nun müsste dann sie dran sein. Sie musste einfach zu John Sinclair und nach dem letzten Strohhalm greifen, der ihr noch blieb.

Erstmal ruft aber Neal Jorgensen an und berichtet. John will über den Dämon recherchieren. Nur wenige Minuten später meldet sich dann auch Purdy, damit die Fäden schön zusammenlaufen. Etwa zehn Minuten später hatten wir die ganze Geschichte erfahren, und einmal mehr wunderte ich mich, wie manchmal auf der ganzen Welt Fäden zusammenliefen, die für sich genommen nicht einmal ansatzweise zueinander passten. Mhh, vielleicht ist unsere Realität auch nur von einem Groschenheftautor geschrieben, der es sich manchmal zu einfach macht. Der Dämon könnte ein gewisser Tim Lennox sein. Weil alles zusammengehört, erinnert sich Purdy. “Irgendwie kommt er mir bekannt vor“, sagte sie. „Ich weiß nur nicht, woher. Da ist irgendetwas, ich komme nur nicht darauf ...“ Es gibt auch eine Verbindung zu Duane B. Winters, für den Tim Lennox mal gearbeitet hat. Also zurück zu dem Atlanter, ihn weiter ausfragen. Dort angekommen hat Purdy das nächste Bauchgefühl. “Winters’ Büro liegt im ersten Stock, aber irgendetwas zieht mich in die Tiefe. Ich kann dir nicht einmal sagen, was, nur, dass da etwas ist. Davon bin ich felsenfest überzeugt.“ Was wird das denn hier? Spaß macht mir das Abenteuer nicht mehr.

Im Keller findet man Särge und einen magischen Flammenwirbel. In einem der Särge liegt ein schwarzes Skelett, das Winters dient und John angreift. In was waren wir hier überhaupt hineingeraten? Einerseits in den Racheplan eines Dämons, bei dem es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um einen gewissen Tim Lennox handelte, und andererseits an einen Geschäftsmann, der in seinem ersten Leben ein General des Schwarzen Tods gewesen war und jetzt seine Helfer in die Gegenwart holte. Ja, früher waren die Geschichten weniger überfüllt. Aber das langweilt den modernen Heftromanleser wohl. Oder hing alles doch irgendwie zusammen und Winters und der rothäutige Dämon machten gemeinsame Sache? Es wird eine Mischung aus beidem sein. Als John den Flammenwirbel untersucht, wird er vom dem Ding verschluckt.

Schlimm! Aber man darf Purdy nicht vergessen, die das nächste Opfer von Tim Lennox sein soll. Suko passt auf sie auf. Bei John muss man eh warten, bis man hoffentlich etwas von ihm hört. Vermutlich wurde er mal wieder ins alte Atlantis geschleudert. Und Duane Winters ist spurlos verschwunden, der hat wohl Lunte gerochen. Suko wird dann natürlich trotz aller Wachsamkeit überrumpelt und niedergeschlagen, Purdy als Cliffhanger vom Dämon entführt.




Was jetzt der Grund des Dämons ist und wofür er sich rächen will, bleibt unklar. Oder welche Fäden noch zusammenführen. Oder wo John wirklich gelandet ist. Eigentlich sollte ich jetzt gespannt sein. Mir ist eher mulmig im Magen, wenn ich an den Trend bei JS denke. Naja, wie immer gilt: Ich lasse mich gerne positiv überraschen. Passiert nur sehr selten.

Diese Vermischung von Mensch und Dämon gefällt mir auch nicht sonderlich. Der Dämon Tim Lennox war mal ein normaler Junge, bis ein (natürlich) traumatisches Kindheitserlebnis das Monster in ihm weckte? Und Duane B. Winters? Es können doch nur menschliche Atlanter reinkarniert werden, die Dämonen des alten Kontinents landet im Reich des Spuks oder der Hölle. Egal, es muss alles exotisch sein. Normale Atlanter kennt der Leser seit Jahrzehnten, das zieht nicht mehr.

Ich bin mir sicher, Rafael Marques hat sich etwas Tolles einfallen lassen. Muss er aber nicht. Soll er nicht! Kann man Kollege Hilleberg überlassen. Für diesen Roman habe ich das ganze Wochenende mit mehreren Anläufen benötigt, mitgerissen hat er mich nicht. Da hat mir Lenis Roman von letzter Woche handlungsmäßig viel besser gefallen, muss ich sagen. Handwerklich ist dieses Abenteuer natürlich wieder sehr gut geschrieben, aber mir ist die Story wichtiger als die Schreibe.


großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff Baff Baff (6 von 10 Kreuzen) und noch ein GUT.

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Dämonenkiller
2. John Sinclair
3. Tony Ballard

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
146939
Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 2449

19.07.2021 15:25
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Handwerklich ist dieses Abenteuer natürlich wieder sehr gut geschrieben, aber mir ist die Story wichtiger als die Schreibe.


Meistens bin ich ja mit Das Geleichgewicht einer Meinung, hier nicht. großes Grinsen

Damit meine ich allerdings, dass ich Rafaels Story wirklich toll finde. (Mit dem Satz oben stimme ich natürlich überein Augenzwinkern )

Das eingebrachte Nebenfigur turnusmäßig auftauchen, muss so sein. Das wurde Dark ja oft vorgeworfen, dass er seine Figuren vernachlässigt, aus welchen Gründen auch immer. Ich fand den Nebenstrang mit Neal Klasse, ebenso das Duane ein Diener des Schwarzen Tods ist. Die Gesetzmäßigkeit, dass nur menschliche Atlanter wiedergeboren sein können... kann man natürlich auch erklären, muss man aber nicht. Mit Schwarzer Magie ist eben vieles möglich Augenzwinkern

Ich freue mich echt auf die Auflösung/Zusammenführung des Plots.

Zwei Sachen jedoch, die mich gestört haben: 1. wird am Anfang erwähnt, dass John Purdy die Beretta geschenkt hat. Das geht weder in Deutschland, noch in England ohne weiteres. Man braucht in D eine Waffenbesitzkarte, um die Waffe besitzen zu dürfen und einen Waffenschein, um sie tragen zu dürfen. Das wird in GB nicht anders sein. Als Staatsanwältin kann man davon ausgehen, dass sie eine Berechtigung zum Waffengebrauch hat. Das John einfach so Berettas verschenkt... ist alles andere als glaubwürdig (auch wenn es sich um eine Gruselserie handelt Augenzwinkern )

Des Weiteren legt sich Purdy zum späteren Zeitpunkt nackt ins Bett, obwohl mit einem Angriff auf sie gerechnet wird. Hey, ich habe absolut nichts gegen nackte Frauen, aber ist es wohl eher unpassend, weil sie ist ja nicht als die 'Nackte Kämpferin' bekannt (Rafael, du darfst diese Idee gern aufgreifen *harhar).

Das sind meine ganzen Kritikpunkte! Ich bin und bleibe gespannt auf Teil 2

Wertung: Sehr gut!

__________________

God is the name of the cold, dead silence that answers the prayer of a child being molested.

                                    Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
146970
Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2923

19.07.2021 16:03
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mir fällt jetzt aber auch nicht ein, was sie stattdessen hätte tragen sollen. Augenzwinkern

Vielleicht hätte ich schreiben sollen, dass John ihr nur ein Magazin mit Silberkugeln geschenkt hat. Andererseits hat John das bei diversen anderen Freunden, sogar im Ausland, auch schon gemacht. Da sollte ihm wohl eine gewisse Frau Dick etwas besser auf die Finger sehen, bevor er wegen solcher Geschenke noch im Knast landet.

__________________
www.facebook.com/RafaelMarquesJS

                                    Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
146971
Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 2449

19.07.2021 23:35
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dämonengeist
Mir fällt jetzt aber auch nicht ein, was sie stattdessen hätte tragen sollen. Augenzwinkern


Nun, mir natürlich auch nicht... haste recht

Zitat:
Original von Dämonengeist
Vielleicht hätte ich schreiben sollen, dass John ihr nur ein Magazin mit Silberkugeln geschenkt hat. Andererseits hat John das bei diversen anderen Freunden, sogar im Ausland, auch schon gemacht. Da sollte ihm wohl eine gewisse Frau Dick etwas besser auf die Finger sehen, bevor er wegen solcher Geschenke noch im Knast landet.


Das mit den Silberkugeln wäre logischer gewesen... aber sei es drum. Toller Roman großes Grinsen Danke, dafür

__________________

God is the name of the cold, dead silence that answers the prayer of a child being molested.

                                    Tulimyrsky ist offline Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
146983
Destero Destero ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 29.01.2020
Beiträge: 262

21.07.2021 15:26
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Also mich hat der Roman bis jetzt sehr mitgerissen! Dieser "fast" Purdy Pretiss "Solo-Roman".

Cover passt zur Story. Diese ist sehr mysteriös, sehr gut aufgebaut, und man weiss lange nicht , wer oder was dahinter steht. Atmosphärisch Top.

Ich habe nichts zu bemängeln, und bin gespannt, wie es weiter geht. Nach meinem "Sinclair-Tief" vor einigen Wochen, bin ich jetzt wieder voll dabei. 😎 Letzter Woche ein grandioser IRH, jetzt ein super RM Zweiteiler......

                                    Destero ist offline Email an Destero senden Beiträge von Destero suchen Nehmen Sie Destero in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
147027
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 10965

27.07.2021 20:53
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Tulimyrsky
Das eingebrachte Nebenfigur turnusmäßig auftauchen, muss so sein. Das wurde Dark ja oft vorgeworfen, dass er seine Figuren vernachlässigt, aus welchen Gründen auch immer.


Das stimmt. Und die vielen bereits existierenden Dark-Figuren durch alle Autoren des Teams regelmäßiger einzubinden wäre auch eine tolle Idee.

Jetzt bringt aber jeder Autor seine eigenen Figuren ein. Die nur bei ihm mitspielen. Und alle paar Jahre mal auftauchen. Das fühlt sich nicht natürlich an, sondern wie von der Liste abgearbeitet.

Es ist die übliche Kritik. Von wem war das nochmal? "Momanten schreibt jeder Stamm-Autor (Dark, Marques, Hill, Freund) seine eigene JS Serie"

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Dämonenkiller
2. John Sinclair
3. Tony Ballard

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
147182
Isaak S. Isaak S. ist männlich
Routinier




Dabei seit: 10.03.2018
Beiträge: 354

27.07.2021 21:10
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Es ist die übliche Kritik. Von wem war das nochmal? "Momanten schreibt jeder Stamm-Autor (Dark, Marques, Hill, Freund) seine eigene JS Serie"


War meine These.
Es gibt gegenwärtig keine "Sinclair-Serie".
Es gibt nur 5-6 Spin-Offs.

__________________
Am Anfang war... - Was war nochmal am Anfang?

                                    Isaak S. ist offline Email an Isaak S. senden Beiträge von Isaak S. suchen Nehmen Sie Isaak S. in Ihre Freundesliste auf YIM Screenname: Siavan                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
147188
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 5880

06.08.2021 23:39
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zur allgemeinen These - solange sich nicht alle Beteiligten an einen Tisch setzen und den weiteren verlauf planen, wird es wohl nur zu verteilende Happen geben, die der eine hier und der andere da bedient. nun der Bezug zu diesem Band...

Ich schreib erstmal drauflos, weil ich nicht weiß, ob ich ein Top oder ein Sehr Gut vergebe.
Normalerweise vergebe ich bei einem ersten Teil nicht gleich die Topnote, vielleicht liegt es auch daran, dass ich schon die ersten Zeilen des nächsten Bandes gelesen habe und so die weitere Entwicklung dazu sehe.

Also wieder viel Vergangenheitsbewältigung namens Atlantis - ahnt man schon, weil Purdy durch ihre Alpträume reinrutscht, ohne einen Bezug herzustellen. Daraus ergeben sich Ermittlungen und Stress, weil sie ihre eigentliche Aufgabe der Gerichtsvorbereitung nicht wahrnehmen kann und echt abstresst ohne Schlaf.
Gejagt wird sie von einem Kuttenträger mit roten Augen, roter Haut und gelben Pusteln, der sie im Endeffekt auch bekommt und lebendig begraben kann. Da Purdy scheinbar immer nackt schläft, sollte sie also in nächster Zeit nur noch nackt sein, denn ankleiden konnte sie sich nicht mehr.

Nebenbei interessant, dass ein zurückgekhrter oder wiedergeborener Atlanter ein schwarzes Skelett aus den Reihen des Schwarzen Todes war. In dessen Keller befinden sich auch diverse Särge und eine ominöse Flamme. In diese tappt John hinein und schwupp, weg war er.

Atlantis lese ich ganz gerne, wenn gelungen umgesetzt, dieses Werk verspricht mir vieles, die Vorbereitungen und Entwicklungen haben meine Neugier angeheizt, besser kann es in einem Atlantis Zweiteiler für mich kaum laufen, deswegen Premiere und selten genug, ich vergebe ein TOP.

LG Lessy Daumen_hoch Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
147352
JohnSinclairFanClub
Koenig




Dabei seit: 15.10.2018
Beiträge: 931

09.08.2021 14:53
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Für mich ein TOP-Roman Daumen_hoch
Hat mich richtig gefesselt, war spannend und super geschrieben. Ich bin froh, dass ich etwas hinterher hinke, denn so konnte ich gleich im Anschluss mit dem 2. Teil beginnen smile

Meiner Meinung nach hat sich der Autor hier richtig coole Sachen einfallen lassen und ich denke er hat eine Menge Spaß dran gehabt. ich finde das liest man raus. Mir hat das ALLES gefallen. Coole Charaktere, geile Figuren, ein Hauch Atlantis und etwas Dramatik.

Außerdem wissen jetzt alle, das Purdy immer nackt schläft großes Grinsen
Wie lessydragon schon schrieb, müsste Purdy jetzt ja erstmal so weiter durch den nächsten Teil agieren...

Hach, ich bin einfach gespannt, wie alles zusammenläuft und hier & da verknüpft wird.
Zum Inhalt wurde ja eigentlich schon alles hier geschrieben und ich kürze meine Rezension damit mal ab.

Das Cover war einfach Knorke! Hat mir richtig gut gefallen Daumen_hoch

                                    JohnSinclairFanClub ist offline Email an JohnSinclairFanClub senden Homepage von JohnSinclairFanClub Beiträge von JohnSinclairFanClub suchen Nehmen Sie JohnSinclairFanClub in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
147399
Sinclair Sinclair ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 12.04.2020
Beiträge: 3741

17.08.2021 16:31
RE: Band 2244: Ein Grab für Purdy Prentiss
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Handlung: Ein bis dahin ruhiger Bürotag endet für John und Suko mit dem Anruf des MI6-Agenten Neal Jorgensen aus Sydney. Neal sollte einen gewissen Colin Fielding bewachen, der sich vor Geiern fürchtete, die ihn verfolgten. Trotz allem konnte Neal aber Colins Entführung durch einen Dämon, der von Colin Tim Lennox genannt wurde, nicht verhindern. Lennox war einst auf den Orkney-Inseln ein ehemaliger Schulfreund von Colin gewesen sein, mit dem ihn ein traumatisches Erlebnis verband. Noch bevor sich John und Suko über die weiteren Ermittlungsschritte einig sind, erscheint die Staatsanwältin Purdy Prentiss in ihrem Büro. Purdy wurde seit ein paar Tagen von Albträumen geplagt, in denen ebenfalls der Dämon Tim Lennox auftauchte. Er ließ sie miterleben wie eine Frau, namens Tammy Preston qualvoll erstickte nachdem sie lebendig begraben wurde. Auch den Tod von Colin Fielding, der den Dämon Tim Lennox nannte, musste Purdy miterleben. Auch für sie selbst hatte der Dämon bereits ein Grab reserviert, dass Purdy noch am selben Tag belegen sollte. Purdy weiß auch, dass noch ein weiteres Grab für einen gewissen Duane B. Winters bereits reserviert wurde. Winters ist ein Geschäftsmann den Purdy bereits besucht hatte. Dabei hatte sich Winters ihr gegenüber sowohl als wiedergeborener Atlanter, als auch als Diener des Schwarzen Tods gezeigt. Über den an den Ermittlungen beteiligten Chiefinspektor Buckley, erfahren John, Suko und Purdy weitere erstaunliche Details über den Lebensweg des Tim Lennox. Doch was verbindet Purdy mit dem rachsüchtigen Dämon? Können die Geisterjäger noch verhindern, dass sich auch ihr Schicksal erfüllt?

Meinung: Erster Teil eines zweiteiligen Romans von Rafael Marques, mit einem vielversprechenden Titel. Für mich war die erste Überraschung im Roman gewesen, dass Rafael den ehemaligen Polizisten und jetzigen Geheimdienstmitarbeiter Neal Jorgensen, aus den in Sydney spielenden Werwolf-Romanen, wieder berücksichtigt hatte. Der Grund dafür war, dass auch der in Sydney lebende Colin Fielding ein Grab auf dem seltsamen Friedhof erhalten sollte. In seiner Kindheit hatte er seinen Freund Tim Lennox an einen Schulschläger verraten müssen, was beiden ein traumatisches Erlebnis bescherte. In höchster Not zeigte sich Tim damals schon als Dämon. Dieses war eine interessante neue Variante in der Serie gewesen. War Tim, wirklich schon als Kind ein Dämon gewesen, obwohl er quasi wie ein normaler Mensch aufwuchs? Eine solche Konstellation hatte es in der Serie bislang noch nicht gegeben.

Mit Purdys Erinnerungen an Amanda Cole, der sie vor kurzem noch in die Hände gefallen war, wurde dem Fortsetzungscharakter und dem Zusammenhalt der Serie lobenswert genüge getan.

Widersprüchlich fand ich allerdings folgende Aussagen zur atlantischen Magie: S.44: „Dass die Silberkugeln offenbar – abgesehen von ihrer Durchschlagskraft – keine magische Wirkung gezeigt hatten, wies daraufhin dass ich auch mit meinem Kreuz nicht weiterkommen würde.“ S.50: „Damit blieben mir nur die Silberkugeln und der Bumerang, um mit eventuellen Gegnern fertig zu werden.“ Wirkten die Silberkugeln nun oder nicht? Ich fand die erste Aussage irgendwie überflüssig und irritierend. Gegen die Diener des Schwarzen Tods hatten die Silberkugeln eigentlich stets gewirkt. Früher und auch in diesem Roman. Auch die Geier wurden durch Silberkugeln vernichtet.

John verhielt sich aber mal wieder anfängerhaft leichtsinnig. Statt Purdy zu schützen, überlies er dieses Suko und bewegte sich so lange vor den Flammen herum, bis er auch tatsächlich hineingezogen wurde. Die Aussage, dass es sich um ein Dimensionstor handelte, hätte doch eigentlich gereicht. Dass war genauso, als wenn ein Nichtschwimmer zu nah am tiefen Wasser herumturnt und sich dann noch wundert, dass er hineinfällt und ertrinkt. Das war nicht profihaft gewesen, aber spannend war es natürlich trotzdem. Dummerweise wurde dann auch noch Suko ausgeschaltet, so dass Purdy Prentiss am Ende des Romans tatsächlich lebendig begraben wurde. Immer noch, ohne zu wissen warum.

Ich bin sehr Fall gespannt auf den 2. Teil dieses Romans. Besonders darauf ob Rafael tatsächlich die Gelegenheit nutzen würde, eine wiederkehrende bekannte Person sterben zu lassen. Für den ersten Teil, der sich jederzeit gut lesen lies und immer spannend gewesen war, gebe ich insgesamt ein voll gut und damit dann 4,5 von 5 Kreuzen. Es war, auf jeden Fall ganz nah am Top gewesen. Nach der im Forum üblichen Wertung gebe ich ein Sehr gut.


Daumen_hoch Buch

__________________
Nordsee oder Ostsee? - Hauptsache Meer !Daumen_hoch Buch
Lieblingsfußballvereine: FC Schalke 04, Holstein Kiel, SV Meppen, FC Hansa Rostock, VfB Oldenburg, VfB Lübeck, Kickers Emden
Sympathien für VfL Osnabrück und FC Erzgebirge Aue.

                                    Sinclair ist offline Email an Sinclair senden Beiträge von Sinclair suchen Nehmen Sie Sinclair in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
147556
Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2923

17.08.2021 22:19
RE: Band 2244: Ein Grab für Purdy Prentiss
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sinclair
Widersprüchlich fand ich allerdings folgende Aussagen zur atlantischen Magie: S.44: „Dass die Silberkugeln offenbar – abgesehen von ihrer Durchschlagskraft – keine magische Wirkung gezeigt hatten, wies daraufhin dass ich auch mit meinem Kreuz nicht weiterkommen würde.“ S.50: „Damit blieben mir nur die Silberkugeln und der Bumerang, um mit eventuellen Gegnern fertig zu werden.“ Wirkten die Silberkugeln nun oder nicht? Ich fand die erste Aussage irgendwie überflüssig und irritierend. Gegen die Diener des Schwarzen Tods hatten die Silberkugeln eigentlich stets gewirkt. Früher und auch in diesem Roman. Auch die Geier wurden durch Silberkugeln vernichtet.

Erstmal danke für die 4,5 Kreuze! Ja, ich hab mich da wohl mit der Tatsache schwergetan, dass das Kreuz ja eigentlich nicht gegen atlantische Magie wirken soll und Silberkugeln in der Vergangenheit doch gegen die schwarzen Skelette eine magische Wirkung entfaltet haben (obwohl das demzufolge gar nicht sein kann). Bei dem Geier war es ja nur die Wucht der Kugeln selbst, die zu der Vernichtung geführt hat. Vielleicht hätte ich Johns Überlegungen besser weglassen sollen.

__________________
www.facebook.com/RafaelMarquesJS

                                    Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
147566
Sinclair Sinclair ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 12.04.2020
Beiträge: 3741

18.08.2021 14:16
RE: Band 2244: Ein Grab für Purdy Prentiss
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dämonengeist
Zitat:
Original von Sinclair
Widersprüchlich fand ich allerdings folgende Aussagen zur atlantischen Magie: S.44: „Dass die Silberkugeln offenbar – abgesehen von ihrer Durchschlagskraft – keine magische Wirkung gezeigt hatten, wies daraufhin dass ich auch mit meinem Kreuz nicht weiterkommen würde.“ S.50: „Damit blieben mir nur die Silberkugeln und der Bumerang, um mit eventuellen Gegnern fertig zu werden.“ Wirkten die Silberkugeln nun oder nicht? Ich fand die erste Aussage irgendwie überflüssig und irritierend. Gegen die Diener des Schwarzen Tods hatten die Silberkugeln eigentlich stets gewirkt. Früher und auch in diesem Roman. Auch die Geier wurden durch Silberkugeln vernichtet.

Erstmal danke für die 4,5 Kreuze! Ja, ich hab mich da wohl mit der Tatsache schwergetan, dass das Kreuz ja eigentlich nicht gegen atlantische Magie wirken soll und Silberkugeln in der Vergangenheit doch gegen die schwarzen Skelette eine magische Wirkung entfaltet haben (obwohl das demzufolge gar nicht sein kann). Bei dem Geier war es ja nur die Wucht der Kugeln selbst, die zu der Vernichtung geführt hat. Vielleicht hätte ich Johns Überlegungen besser weglassen sollen.


Danke für Deine Stellungnahme Dämonengeist. Ich weiß manchmal ist es schon kompliziert, besonders dann wenn auch die Originalvorlage logische Fehler beinhaltet. Ich hatte mir dass immer so erklärt, dass gegen die Diener des Schwarzen Tods Silberkugeln deshalb wirkten, weil sich ihr Meister der Hölle zugewandt hatte. Wäre zumindest eine Theorie. Kopfkratzen

__________________
Nordsee oder Ostsee? - Hauptsache Meer !Daumen_hoch Buch
Lieblingsfußballvereine: FC Schalke 04, Holstein Kiel, SV Meppen, FC Hansa Rostock, VfB Oldenburg, VfB Lübeck, Kickers Emden
Sympathien für VfL Osnabrück und FC Erzgebirge Aue.

                                    Sinclair ist offline Email an Sinclair senden Beiträge von Sinclair suchen Nehmen Sie Sinclair in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
147573
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 5880

18.08.2021 21:11
RE: Band 2244: Ein Grab für Purdy Prentiss
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Sinclair
Ich hatte mir dass immer so erklärt, dass gegen die Diener des Schwarzen Tods Silberkugeln deshalb wirkten, weil sich ihr Meister der Hölle zugewandt hatte. Wäre zumindest eine Theorie. Kopfkratzen


Ich glaube sogar, dass diese Erklärung schon einmal so niedergeschrieben stand, auf jeden Fall habe ich das auch so im Hinterkopf...

LG Lessy Daumen_hoch Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
147579
Dämonengeist Dämonengeist ist männlich
Administrator




Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 2923

19.08.2021 00:28
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das wäre auch logisch, allerdings stand der Schwarze Tod in Atlantis noch nicht auf der Seite der Hölle.

__________________
www.facebook.com/RafaelMarquesJS

                                    Dämonengeist ist offline Homepage von Dämonengeist Beiträge von Dämonengeist suchen Nehmen Sie Dämonengeist in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
147584
Sinclair Sinclair ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 12.04.2020
Beiträge: 3741

19.08.2021 10:39
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dämonengeist
Das wäre auch logisch, allerdings stand der Schwarze Tod in Atlantis noch nicht auf der Seite der Hölle.


Was die Sache wieder kompliziert macht. Kopfkratzen

__________________
Nordsee oder Ostsee? - Hauptsache Meer !Daumen_hoch Buch
Lieblingsfußballvereine: FC Schalke 04, Holstein Kiel, SV Meppen, FC Hansa Rostock, VfB Oldenburg, VfB Lübeck, Kickers Emden
Sympathien für VfL Osnabrück und FC Erzgebirge Aue.

                                    Sinclair ist offline Email an Sinclair senden Beiträge von Sinclair suchen Nehmen Sie Sinclair in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
147587
bierelli bierelli ist männlich
Foren As


Dabei seit: 21.07.2010
Beiträge: 132

28.08.2021 08:49
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Sehr spannender Roman der mich gut unterhalten hat.

Wie meistens bei Heftromanen gibt es auch hier ein paar Dinge die so sehr zufällig sind dass es fast unglaubwürdig ist und ein paar Dinge die für mich nicht nachvollziehbar sind, aber gut, das liegt tw. auch in der Natur der Sache und dem begrenzten Platz den der Autor hat.

Schade finde ich dass es den Audi immer noch gibt und er nicht dazumals in der Fabrikhalle komplett von der Säure zerfressen wurde, aber das ist ein anderes Thema. Augenzwinkern

Es wäre auch ganz gut wenn auf dem Cover schon ersichtlich wäre dass es sich um einen Zweiteiler handelt, aber das ist dann wahrscheinlich schon zu viel verlangt wenn es der Verlag tw. nicht einmal schafft einen Zweiteiler im Heft selbst als solchen zu deklarieren, wie unlängst passiert.

Zurück zum Thema. Wie gesagt hat mich der Roman gut unterhalten und ich werde gleich mal den zweiten Teil lesen.

Wertung - sehr gut.

__________________
Grüße aus Österreich Winke

                                    bierelli ist offline Email an bierelli senden Beiträge von bierelli suchen Nehmen Sie bierelli in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
147817
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020