logo
   
-- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS2201-2300 » Band 2261: Jagd auf den Engelstöter
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 2261: Jagd auf den Engelstöter
top 
1
10.00%
sehr gut 
3
30.00%
gut 
4
40.00%
mittel 
2
20.00%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 10 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 9698

11.10.2021 12:58
Band 2261: Jagd auf den Engelstöter
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Jagd auf den Engelstöter

Der Ort befand sich zwischen den Dimensionen, im absoluten Nichts.
Es gab weder eine Atmosphäre noch Licht. Dennoch tobten Stürme durch die Unendlichkeit. Blitze spalteten die Finsternis. Die Umrisse gewaltiger Felsen wurden aus der Dunkelheit geschält. Sie drifteten um sämtliche Achsen, überschlugen sich und prallten mitunter auch gegeneinander. Einige zerstoben, andere bekamen eine neue Richtung.
Es war eine paradoxe Welt. Eine Welt voller Gegensätze.
Menschen konnten hier nicht überleben, dieser Ort war allein den Mächtigen vorbehalten. Den Teufeln, Engeln und Dämonen.
Hier trafen sie sich, um zu reden, zu verhandeln und Bündnisse zu schließen.
Mitunter wurde aber auch gespielt. Der Einsatz war hoch, denn es ging um nicht weniger als das Schicksal der Menschheit ...

Geschrieben von Ian Rolf Hill

Erscheinungsdatum: 09.11.2021

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas, was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
148868
Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 4102

11.10.2021 13:20
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Das Cover ist eine Wiederverwertung:

                                    Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
148870
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 10965

11.10.2021 21:53
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich wollte schon schreiben, schönes Oldschool-Cover.

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Dämonenkiller
2. John Sinclair
3. Tony Ballard

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
148892
JohnSinclairFanClub
Koenig




Dabei seit: 15.10.2018
Beiträge: 931

12.10.2021 08:35
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Ich wollte schon schreiben, schönes Oldschool-Cover.


Das ist es ja trotzdem smile

                                    JohnSinclairFanClub ist online Email an JohnSinclairFanClub senden Homepage von JohnSinclairFanClub Beiträge von JohnSinclairFanClub suchen Nehmen Sie JohnSinclairFanClub in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
148895
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 10965

12.10.2021 22:00
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von JohnSinclairFanClub
Zitat:
Original von Das Gleichgewicht
Ich wollte schon schreiben, schönes Oldschool-Cover.


Das ist es ja trotzdem smile


Es ist eher ein old Cover und kein Oldschool-Cover. Zumindest nach meiner Definition.
Buch

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Dämonenkiller
2. John Sinclair
3. Tony Ballard

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
148922
migu0506 migu0506 ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 07.09.2016
Beiträge: 43

09.11.2021 11:31
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Schöner Start in den Zweiteiler. Etwas störend war aber die Verwechselung der Namen auf den Seiten 59 und 60.

                                    migu0506 ist offline Email an migu0506 senden Beiträge von migu0506 suchen Nehmen Sie migu0506 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
149534
Destero Destero ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 29.01.2020
Beiträge: 262

14.11.2021 12:13
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Sehr guter 1. Teil... es geht wieder nach Russland😊.....und alle meine Freunde sind wieder dabei 🤣🤣🤣

bin sehr gespannt, wie es weiter geht...

Das "alte" schöne Cover, wurde sehr gut in die Handlung integriert.

                                    Destero ist offline Email an Destero senden Beiträge von Destero suchen Nehmen Sie Destero in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
149650
Horror-Harry Horror-Harry ist männlich
Foren Gott


Dabei seit: 23.09.2009
Beiträge: 4102

14.11.2021 23:50
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Destero
Das "alte" schöne Cover, wurde sehr gut in die Handlung integriert.

Da sehe ich evtl. ein Problem. Ich habe zwar die alten PZ-Romane, bei denen diese Cover bereits verwendet wurden, nicht gelesen. Von daher weiß ich nicht, ob die dargestellten Szenen auf den Covern auch so im Roman vorkamen.
Aber ich fände es nicht gut, wenn sowohl in den PZ- als auch in den JS-Romanen die selbe Sequenz genau so vorkommt. Das wäre schon etwas merkwürdig.

                                    Horror-Harry ist offline Beiträge von Horror-Harry suchen Nehmen Sie Horror-Harry in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
149708
Roland
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 08.12.2007
Beiträge: 3283

15.11.2021 09:21
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ich denke, da könnten noch einige alte PZ und GK Cover folgen.
Denn auf einigen von denen ist ja ein großer blonder Typ mit Lederjacke und rotem Pulli zu sehen.
Also...eigentlich John.

                                    Roland ist offline Email an Roland senden Beiträge von Roland suchen Nehmen Sie Roland in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
149714
Tulimyrsky Tulimyrsky ist männlich
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 08.10.2008
Beiträge: 2449

25.11.2021 09:26
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Wie ich bereits an falscher Stelle geschrieben habe Wall Ohnmacht werden auf den Schlussseiten mehrmals Cruciata und Carnegra vertauscht. Sollte nicht passieren.

Als Erstleser wäre man sicherlich überfordert mit all den wiederkehrenden Charakteren, aber da es zu einem epischen Großkampf um das legendäre Schwert des Erzengels Michael kommen soll, muss das wohl so sein.

Ein sehr actionlastiger Roman, wie man von IRH gewohnt ist.

Ich vergebe ein 'gut'.

__________________

God is the name of the cold, dead silence that answers the prayer of a child being molested.

                                    Tulimyrsky ist online Email an Tulimyrsky senden Beiträge von Tulimyrsky suchen Nehmen Sie Tulimyrsky in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
150011
JohnSinclairFanClub
Koenig




Dabei seit: 15.10.2018
Beiträge: 931

27.11.2021 22:03
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein gut geschriebener Auftakt eines 2-Teilers. Leider ist die Geschichte so dermaßen mit Charakteren gefüllt, dass es mir den Spaß verdorben hat.

Das Drama um die vertauschten Namen auf Seite 59/60 ist zudem wirklich hart. (Bei der Anzahl an Charakteren ist das nur eine Frage der Zeit, dass dem Autor sowas mal passiert.)
Statt "Cruciata", wird mehrmals "Carnegra" benutzt. Sehr schade und in einem für Neuleser total ungeeigneten Roman eine zusätzliche Klatsche. Da helfen auch die gefühlten 78 Fußnoten nichts.

Das hier ist nur etwas für Dauerleser und Hardcore-Fans. Dann wird man gut bedient. Ich zähle mich dazu und trotzdem ist alles für mich überfrachtet. Das war einfach zu viel...

Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, hier meine Meinung zur "Rollenverteilung" (die gerne von anderen Lesern verbessert werden darf):

Böses Team Nr. 1:
Carnegra, Chandra - angeführt von Pandora (die tritt aber nicht aktiv ein) - & Metatron im Verbund mit dem Gangsterboss Frederik Beauchart und "dem Russen".

Die locken über Carnegra - getarnt als russischer FSB-Oberst Karel Semjonov - unser

Gutes Team Nr. 1:
John & Suko

nach Russland in eine Falle.
Da bekommen sie es mit den Unheilsbringern, Ghouls, Walther Collins mit seinen beiden Doggen und natürlich der russischen Armee selbst zu tun. Zum Glück ist da

Böses Team Nr. 2:
Cruciata, Marylin Grey - angeführt von Lilith (die tritt aber nicht aktiv ein)

das sich überraschenderweise auf die Seite der Geisterjäger stellt und an/in der Hütte im Wald, bei der sich die Kämpfe abspielen, für Ruhe sorgt.

Dann gehen alle erstmal nach den Strapazen ne Runde pennen in der Nacht und werden NATÜRLICH spätestens am nächsten Morgen von der russischen Armee angegriffen. (Nicht gerade intelligent…)


Derweil bildet sich

Gutes Team Nr. 2:
Karina Grischin, Isabell - die Hüterin der heilenden Quelle Ashaan & Bill Connolly

und bekommt von Sir James einen Hubschrauber gestellt.
Die müssen sich nämlich beeilen, weil Böses Team Nr. 1 mit einem Schiff auf dem Meer zu dem Engelstöter unterwegs ist. (Das ist ein uraltes Schwert, mit dem damals Luzifer von dem Erzengel Michael in die Verdammnis gestoßen wurde.) Das befindet sich auf einem Dampfer, der irgendwo im Meer ankert und archäologische Schätze geladen hat.
Böses Team Nr. 2 will mit Gutes Team Nr. 1 da übrigens auch hin. Die sind aber noch mit dem Jeep in Russland unterwegs...


Das ist die Jagd nach dem Engelstöter. Und… vermutlich will Böses Team Nr. 2 auch noch Böses Team Nr. 1 vernichten. Mal sehen was im 2. Teil kommt.
Wer der Meinung ist, das hier hat schon ordentlich Action intus,... der dürfte im nächsten Heft wohl noch einen draufgesetzt bekommen. Vermute ich mal 🙂

Von mir gibt es ein GUT.


Das Cover hat mir durchaus gefallen. Auch ich mag die Bilder von Ballestar sehr. Die Szene kommt meiner Meinung auch im Heft vor.

Dieser Beitrag wurde schon 4 mal editiert, zum letzten mal von JohnSinclairFanClub am 27.11.2021 22:08.

                                    JohnSinclairFanClub ist online Email an JohnSinclairFanClub senden Homepage von JohnSinclairFanClub Beiträge von JohnSinclairFanClub suchen Nehmen Sie JohnSinclairFanClub in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
150053
lessydragon lessydragon ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 21.08.2012
Beiträge: 5879

03.12.2021 04:23
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ein sehr guter Band für einen ersten Teil, aber IHR geht wieder volles Risiko und läßt unsere Beteiligten, wovon auf beiden Seiten wieder eine Menge dabei sind, mit Teilbiografien ihrer aktuellen Situation und nur auf ihrem Puzzlestück reitend agieren, was uns Leser wieder zwingt, den Hirnschmalz aktiv zu halten.

Und vor allem das große Risiko der epochalen Fantasie, die hier geweckt wird, schon allein durch Pandora und ihre Schergen gegen Lilith und Teilbereiche der Hölle, dazu wilde Partnerschaften und immer nur gestreutes Teilwissen.

Entweder, im 2. Teil kommt ein großer Knall, oder man muss unter größter Kunst einen Status Quo schaffen, das kann weiß Gott schief gehen.

Wir haben die mystische Pandora mit ihrem dämonischen Gefolge und den Unheilsbringern, wir haben Lilith und die Spinnenfrau aus einer anderen Dimension, wir haben Karina wieder dabei, die ihre geheimnisvolle Freundin dabei hat, wir haben Marylin, das Mädchen in Symbiose mit einem gefallenen Engel, wir haben Metatron, der hier als Sprecher des Herrn angepriesen wird und es geht um das Schwert, das Schwert des Erzengel Michaels, mit dem die Geschichte Luzifers in der Hölle begann, von Beauchart mal ganz zu schweigen als hier Laufbursche.

Super spannend vorbereitet und neugierig gemacht, aber selbst große Anforderungen an sich gestellt, ich bin gespannt...

LG Lessy Daumen_hoch Alt

__________________
✨LESSYDRAGON✨
Der Weg ist das Ziel!

                                    lessydragon ist offline Email an lessydragon senden Beiträge von lessydragon suchen Nehmen Sie lessydragon in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
150183
Das Gleichgewicht Das Gleichgewicht ist männlich
Team




Dabei seit: 24.09.2008
Beiträge: 10965

11.12.2021 21:56
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Metatron trifft sich in einer Dimension mit Lilith zu einem mörderischen Schachspiel. Lilith wird nicht benannt, aber zumindest für Insider dürfte das ziemlich klar sein. Neuleser sind vielleicht verwirrt. Genau so wie in der darauffolgenden Szene, wo Metatron sich mit Pandoras Russen und Frederick Beauchart trifft, um ihnen einen Deal um den Engelstöter vorzuschlagen. Es wird nur „das Artefakt“ genannt, für Leser sind die Anspielungen aber ziemlich eindeutig. Eines ist schon jetzt klar, es wird wieder viele Intrigen und Verwirrspielchen geben.

Nach diesem kurzen Absatz geht es direkt weiter zu Chandra und Carnegra. Sie erfahren von dem Deal und wollen sicher gehen, dass für Team Pandora alles glatt über die Bühne läuft. Wäre doof, wenn der Geisterjäger irgendwie Wind von der Sache bekommt und sich einmischt. “Sinclair ist eine Plage. Am besten wäre es, wenn wir eine Möglichkeit fänden, ihn zu beschäftigen. Möglichst weit weg von London.“

In ihrer aktuellen Tarngestalt als russischer Geheimdienstchef Karel Semjonow ist das für Carnegra kein Problem. John soll nach Weißrussland kommen, wo es Probleme gibt. Florian Hilleberg lässt sich ein paar klare politische Kommentare da natürlich nicht entgehen. Sowas wie “Der Präsident wird schließlich nicht umsonst als der letzte Diktator Europas bezeichnet.“ Egal, zurück zum Roman. Carnegra macht John weiß, dass die Oppositions-Politikerin Milena Kurkowa die echte Carnegra ist.

Milena Kurkowa ist natürlich unschuldig, wie der Leser weiß. Eine tapfere Frau mit einem liebenden Mann und einem kleinen Sohn, die vom KGB unter Hausarrest gestellt wurde. Es wäre echt tragisch, wenn denen etwas blutiges zustoßen würde. Abgesehen von weiteren politischen Kommentaren wird die Familie dem Leser direkt extrem sympathisch gemacht, damit der unvermeidlich kommende Hilleberg-Schock tief sitzt. Die Kurkowas werden dann von Ghouls überrascht und ihr Sohn wird entführt. “Wir brauchen Sie nicht mehr. Und ich habe schon so lange darauf gewartet, mich ein wenig näher mit Ihrem Sohnemann zu beschäftigen. So jung, so unschuldig, so zart.“

Suko und John landen in Minsk und treffen sich mit ihrem KGF-Kontaktmann Gospodin Hilewitsch. John ist also abgelenkt, das war das Ziel. Aber wieso nicht ein wenig Action für ihn? Er und Suko treffen noch rechtzeitig ein, um die Ghouls zu bemerken. Als sie sich um die Leichenfresser kümmern wollen, werden sie von Vermummten in Tarnanzügen überrumpelt. Pandoras Unheilsbringer. John wird niedergeschlagen und Suko hat ein JS-Bauchgefühl. Der Drahtzieher musste viel weiter oben sitzen. Vermutlich beim FSB. Und da kam ihm automatisch Karel Semjonow in den Sinn. Die Vermummten wollen nun kurzen Prozess machen und die Helden rechnen wieder mit ihrem Ende. Die Mündung verschwand aus seinem Nacken und er schloss die Lider. Es tut mir leid, Shao. Im nächsten Moment explodierte die Welt um ihn herum im Knattern des Sturmgewehrs. Wie üblich Rettung in allerletzter Sekunde. Und wie üblich von einer Seite, die man nie erwartet hätte. Ausgerechnet Cruciata von Team Lilith ist es.

Milenas kleiner Sohn ist in der Gewalt der Ghouls und wird gerade auf den Backofen zugeschoben, während seine Eltern sich verzweifelt gegen die blutrünstigen Monsterhunde der Leichenfresser wehren. Marylin Grey und Ennoia von Team Lilith sind mit Cruciata angekommen und greifen in letzter Sekunde ein, um die komplette Familie zu retten. Einzig Valentin ist schwer verletzt, aber dass noch kein armer Zivilist qualvoll verreckt ist, wundert mich schon.

So kommt es zur großen Zusammenkunft zwischen dem Sinclair-Duo und Team Lilith. Die Geisterjäger überzeugen sich noch fix davon, dass Milena Kurkowa wirklich nicht Carnegra ist, dann kann man sich erstmal in Ruhe unterhalten. Von Team Lilith erfahren sie, wer die wirkliche Carnegra ist. Obwohl sie es ja schon vermutet haben. Nun sollen sie nach Russland fliegen und sie vernichten. Hier ist ja nochmal alles gut gegangen. Ich wäre mit Sicherheit nicht so optimistisch gewesen, hätte ich in die Zukunft blicken können und gewusst, was sich im fernen London anbahnte.

Dort steht der Verkauf des Engelstöters kurz bevor. Frederick Beaucharts Frau und sein Sohn gehen zu irgendeiner Therapiegruppe einer Marisa. “Das ist doch diese Kampflesbe.“ „Psychologiestudentin“, korrigierte Natascha. „Keine Ahnung, was ihre sexuelle Orientierung mit ihrer Qualifikation zu tun haben soll.“ So kleine Kommentare muss man in modernen Heftromanen einfach unterbringen, um auf aktuelle Themen hinzuweisen, was? Es gibt während des Hefts genug weitere solcher kleiner Spitzen. Während Milena Kurkowa als total sympathisch dargestellt wird, ist Frederick Beauchart ein überzogenes patriarchalisches altmodisches Macho-Arschloch und gemeiner Frauenschläger. Florian Hilleberg liebt Übertreibungen eben auch in seinen Figurenzeichnungen, damit selbst der dümmste Leser versteht, wen er hier mögen und wen hassen soll. Ok, der Altmeister ist mit seinen Vergewaltigungs-Rockern in Lederkluft auch nicht besser gewesen. Nur har Dark das nicht so breitgetreten. Auf einem Boot soll es zur Übergabe kommen. Chandra als Pandoras rechte Hand ist auch mit dabei.

Im letzten Teil des Romans wird dann noch die vogelfreie Karina Grischin einbezogen. Und die Schamanin Isabell, die eigentlich Lilith höchstselbst ist. Oder nicht und Lilith hatte im letzten Roman nur kurzzeitig Isabells Gestalt angenommen? Ich blicke da nicht mehr durch. Hilleberg-Fans, bitte klärt mich auf. Gegen Lilith spricht, dass Isabell und Karina zunächst in London die Spezialabteilung aufsuchen, um John ins Boot zu holen. Lilith weiß ja, dass er in Russland abgelenkt ist. Da die Geisterjäger gerade abkömmlich sind, wird Bill Conolly als Unterstützung herangezogen. Man will verhindern, dass Team Pandora den Engelstöter bekommt und sich einmischen.

In Russland werden am nächsten Tag John, Suko und Team Lilith von der russischen Armee angegriffen. Carnegra begnügt sich nicht mehr mit den paar Unheilsbringern-Agenten. Armee-Jeeps, Kampfyets, es wird nochmal richtig bombastisch.



So. Ich habe das Ganze dann mal vernünftig zusammengefasst und gekürzt. Es gibt so viele kurze Absätze und ständig passiert etwas Neues. Action ohne Ende, mit blutigen Szenen und genügend Drama. Dazu ein paar politische Kommentare und Gefahr für Kinder. Na, immerhin wollen die Ghouls den kleinen Bojan nur braten und fressen und nicht vorher noch vergewaltigen.

Es ist ein Hilleberg, wie man ihn kennt. Und entweder liebt oder hasst. Sinclair-Feeling darf man hier keines suchen, dafür erwachsene Action ohne viele Verschnaufpausen. Wenn man sich dann auch noch mit dem Konzept von Hillebergs höllischen „Superheldenteams“ mit viel feministischer Frauenpower anfreunden kann, darf man sich auf diesen ersten Teil freuen.

Spaß gemacht hat er mir persönlich keinen. Aber aus einiger emotionsloser Entfernung war die Geschichte zum „Abarbeiten“ durchaus lohnenswert. Mir war von Anfang an nur wichtig, auf dem Laufenden zu sein, falls sich später Autorenbaustellen vermischen. Handwerklich kann man hier echt wenig gegen den Autor und seine Schreibe sagen. Da mich der Roman nicht furchtbar aufgeregt hat, möchte ich auch mal Punkte vergeben.
großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen Baff Baff Baff Baff (6 von 10 Kreuzen) und ein Mittel aus Sicht eines Nicht-Hilleberg-Fans.

__________________
https://gruselroman.fandom.com/de

Aktuelle Lesereihenfolge:

1. Dämonenkiller
2. John Sinclair
3. Tony Ballard

                                    Das Gleichgewicht ist offline Email an Das Gleichgewicht senden Beiträge von Das Gleichgewicht suchen Nehmen Sie Das Gleichgewicht in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
150405
Koboldoo Koboldoo ist männlich
Koenig




Dabei seit: 18.02.2016
Beiträge: 778

13.12.2021 14:07
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Ehrlich gesagt, war es mir ein bisschen zu viel. Ständig tauchten neue Figuren auf und griffen in die Handlung ein. Die Namensverwechselung Carnegra/Cruciata war nicht so glücklich. Trotzdem gefiel mir die Passage mit Karina, Isabell, Bill und Sir James gut. Cruciata finde ich ebenfalls sehr interessant. Insgesamt vergebe ich ein "gut" und bin gespannt auf Teil 2.

Cover: Passt doch super und bekommt natürlich ein "TOP"

__________________
Ich lese John Sinclair + MADDRAX (Ziel für 2020 = Band 220 - 280 lesen)

                                    Koboldoo ist offline Email an Koboldoo senden Beiträge von Koboldoo suchen Nehmen Sie Koboldoo in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
150468
Sinclair Sinclair ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 12.04.2020
Beiträge: 3741

16.12.2021 16:10
RE: Band 2261: Jagd auf den Engelstöter
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Handlung: Sir James und Commissioner Dick persönlich schicken John und Suko nach Belarus. Den Auftrag dazu erteilte FSB-Chef Karel Semjonow, Karinas ehemaliger Vorgesetzter, persönlich. Milena Kurkowa, eine festgesetzte Oppositionelle soll keine geringere als die gesuchte Carnegra sein. Semjonow hofft über Carnegra eine Spur zu den Unheilsbringern und Chandra zu finden. Der Empfang in Minsk, durch beauftragte KGB-Beamte, ist für John und Suko genauso frostig wie das Wetter. Sie werden zu einem einsamen Haus in einem Waldgebiet gefahren, wo Milena und ihre Familie festgehalten werden. Als die Geisterjäger das Grundstück erreichen schnappt die Falle zu. John und Suko stehen nahezu chancenlos einer Übermacht an Ghouls und Unheilsbringern gegenüber, bis sie Hilfe von unerwarteter Seite erhalten.

Meinung: Der Blickfänger für den 1. Teil des Romans von Ian Rolf Hill, war zweifellos das tolle Cover gewesen. Tatsächlich wurde wieder einmal ein Cover aus dem Nachlass des verstorbenen Künstlers Vicente Ballestar verwendet, der über viele Jahre das Bild der Serie geprägt hatte.

Auch der Roman fesselte mich sofort von Anfang an. Es gefiel mir gut, dass Metraton wieder mitmischte. Es begann mit einer Schachpartie, die Metraton anstelle von Moloch, mit dessen Schachspiel, austrug, der seine Niederlage aus Band 2133 noch nicht überwunden hatte. Seine Gegnerin blieb ungenannt. Ich hatte zunächst gedacht dass es Pandora gewesen wäre, aber dass passte nicht zum weiteren Dialog. Ian Rolf Hill knüpfte damit zunächst an einen Zweiteiler von Jason Dark an und setzte gleichzeitig seinen eigenen Zyklus um die Unheilsbringer fort.

Man merkte sofort, dass dieser Zweiteiler wieder gewaltig und ein wichtiger Meilenstein in der Serie werden könnte. Amüsant war Carnegras Versuch gewesen, in der Gestalt des Karel Semjonow, Austern zu verspeisen. Damit war auch klar, wer den FSB-Chef tatsächlich ermordet hatte. Die Unheilsbringer mit Chandra an der Spitze hofften, über Metatron, den legendären Engelstöter in ihre Hände zu bekommen. Das Schwert mit dem der Erzengel Michael einst Luzifer in die Hölle gestoßen hatte. Also sehr viel Mythologie.

In ihrer neuen Identität lockte Carnegra die Geisterjäger ausgerechnet nach Belarus unter dem Vorwand, dass Carnegra dort die Identität einer belarussischen Oppositionellen angenommen hätte. Ein geschickter Schachzug um John und Suko fort zu locken. Gleichzeitig fügte Ian Rolf Hill, dem Roman damit eine gehörige Portion Realität zu, indem er Belarus und die aktuellen Probleme mit diesem Staat einbaute. Gleichzeitig war es für die Geisterjäger der erste Einsatz in diesem Land.

Auf der Seite 13 gab es eine kurze und nicht gewollte Geschlechtsumwandlung, als aus Christina einmal Christian Dick wurde. smile

Einen sehr überraschenden und dazu starken Auftritt hatte Marylin Grey, die Tochter der Mörderin. Sie spielte das scheinbar harmlose Kind perfekt um ihre Gegner in Sicherheit zu wiegen und dann eiskalt zuzuschlagen. Dabei beherrschte sie es mittlerweile, ihre Feinde auf eine Art zu töten, die bisher Matthias vorbehalten war. Zuvor trat sie mit kindlichem Humor auf, wenn sie die Ghouls als „Stinkeonkel“ oder „Stinker“ ansprach. Der von ihr verwendete rosa Einhornrucksack gaukelte ebenfalls ein wenig Harmlosigkeit vor. Brisanter war der Inhalt, zu dem auch das begehrte Kometen-Fragment gehörte. Auch der Auftritt der Spinnenfrau Cruciata, die Sukos letzte Rettung gewesen war, kam sehr überraschend. Dadurch wurde es ein wenig undurchsichtiger wer denn nun Freund, Feind oder Zweck-Verbündeter war.

Mit dem Roman verging die Zeit wie im Flug. Spannung , Action und Witz wechselten ständig ab. Nur auf den Seiten 59 und 60 wurde man als Leser kurz aufgeschreckt. Insgesamt fünfmal hatte Ian Rolf Hill, in diesem Kapitel, die Namen Carnegra und Cruciata verwechselt. Ansonsten fühlte sich der Roman wie der Teil eines großen Buches an. Es war einfach toll, wie Ian Rolf Hill die Geschichte aller Charaktere weiter erzählte und dabei immer wieder auf frühere Ereignisse Bezug nahm. Ein Beispiel dafür war die Geschichte von Frederik Beauchart und seiner Familie. So wurde der Eindruck vermittelt, dass auch die Ereignisse früherer Fälle zu einer großen Einheit gehörten, die ständig ergänzt wurde.

Weil Metatron eine gewisse Ähnlichkeit mit John hatte, war seine coole Art und die erste Begegnung mit Chandra einfach köstlich gewesen. Bevor es zum krachenden Schluss kam, im wahrsten Sinn des Wortes, hatte die geheimnisvolle Isabell noch Karina Grischin aus ihrem Exil in Sibirien geholt.

Nun bin ich mehr als nur gespannt auf den 2. Teil und gebe, trotz der angesprochenen Namenspanne, für diesen Roman die Note 1 = Sehr gut und damit dann 5 von 5 Kreuzen. Nach der im Forum üblichen Wertung habe ich mit Top abgestimmt.


Buch Daumen_hoch

__________________
Nordsee oder Ostsee? - Hauptsache Meer !Daumen_hoch Buch
Lieblingsfußballvereine: FC Schalke 04, Holstein Kiel, SV Meppen, FC Hansa Rostock, VfB Oldenburg, VfB Lübeck, Kickers Emden
Sympathien für VfL Osnabrück und FC Erzgebirge Aue.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Sinclair am 16.12.2021 16:11.

                                    Sinclair ist offline Email an Sinclair senden Beiträge von Sinclair suchen Nehmen Sie Sinclair in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
150559
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020