logo
   
-- www.gruselroman-forum.de --
Das Forum zu John Sinclair, Gespenster-Krimi, Vampira, Hörspielen und vielem mehr !
Willkommen !
Falls Sie auf der Suche nach einem Forum rund um klassische und aktuelle Romanhefte sind, sollten Sie sich hier registrieren. Hier finden Sie ebenfalls Rubriken für Hörspiele und weitere Foren. Die Nutzung des Forums ist kostenlos.

John-Sinclair-Forum ::: Gruselroman-Forum » Roman-Serien » John Sinclair » JS2201-2300 » Band 2290: Die Töchter des Kain
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: JS Band 2290: Die Töchter des Kain
top 
2
22.22%
sehr gut 
5
55.56%
gut 
2
22.22%
mittel 
0
0.00%
schlecht 
0
0.00%
sehr schlecht 
0
0.00%
Insgesamt: 9 Stimmen 100%
 
iceman76 iceman76 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 22.09.2008
Beiträge: 9698

18.04.2022 11:07
Band 2290: Die Töchter des Kain
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen



Die Töchter des Kain


Seymour Scott konnte vor Erregung kaum geradeaus denken. Wie jeden Freitagabend, wenn er Naomi erwartete, die dunkelhäutige Schönheit mit den vollen Lippen, die ihn innerhalb kürzester Zeit den stressigen Alltag vergessen ließ.
Oftmals, so wie heute, musste sie dafür nicht mal anwesend sein. Die bloße Vorstellung von den Dingen, die sie in wenigen Minuten mit ihm anstellen würde, genügten, um ihm den Schweiß aus den Poren zu treiben und seinen Puls in ungeahnte Höhen zu peitschen.
Als es an der Tür klingelte, übersprang Scotts Herz einen Schlag. Beinahe wäre ihm das Glas mit dem Mundwasser aus der Hand gerutscht. Ein Blick auf die Uhr. Fast eine halbe Stunde zu früh. Egal. Umso besser.
Mit klopfendem Herzen stürmte er aus dem Bad, durch die Diele zur Haustür. Er riss sie auf und blieb wie vom Donner gerührt stehen.
„Du ... du bist nicht Naomi!“
„Gut erkannt!“, erwiderte die Fremde. „Aber ich bin sicher, dass wir uns ebenfalls prächtig amüsieren werden.“

Geschrieben von Ian Rolf Hill

Erscheinungsdatum: 31.05.2022

__________________

*** Eintracht Braunschweig ***
*** Tradition seit 1895 ***
*** Deutscher Meister 1967 ***
Liest gerade: irgendwas, was mit Grusel zu tun hat!

                                    iceman76 ist offline Email an iceman76 senden Homepage von iceman76 Beiträge von iceman76 suchen Nehmen Sie iceman76 in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
153380
Destero Destero ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 29.01.2020
Beiträge: 262

04.06.2022 15:11
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

IRH zeigt hier, wie man auch "einfach" einen brillianten Roman schreiben kann.

Die Handlung läuft parallel zu Band2289 mit Suko in London weiter.

Einer der Höhepunkte. Sukos Besuch bei Lady Estelle Stockard.

Der Handlungsstrang um Lilith wird immer besser. Mal schauen, was da noch kommt.

Cover gefällt mir gut, die Szene kommt relativ am Anfang vor.

Bewertung : "TOP"

                                    Destero ist offline Email an Destero senden Beiträge von Destero suchen Nehmen Sie Destero in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
154353
Sinclair Sinclair ist männlich
Foren Gott




Dabei seit: 12.04.2020
Beiträge: 3741

14.07.2022 15:33
RE: Band 2290: Die Töchter des Kain
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Handlung: Weil John nach Rom unterwegs ist, um Father Ignatius im Fall Marylin Grey zu unterstützen, kommt Suko, an diesem Morgen, allein ins Büro. Als er routinemäßig die Ereignisse der vergangenen Nacht überprüft, kommt er ins Stutzen und ruft Chefinspektor Tanner an. Tanner erscheint kurz darauf mit den Fallakten bei Suko und Glenda. Es geht um die Ermordung und Enthauptung von Professor Scott, dessen Haus, nach der Tat, in Brand gesteckt wurde. Suko weiß dass Scott ein Historiker und Experte für Keilschrift war, der zu einer Gruppe von Fachleuten gehörte, die von John und Bill, nach deren gemeinsamen Erlebnissen in Rom, beauftragt wurden, etwas über die Engel der Hurerei herauszufinden. Suko lässt sich von Bill eine komplette Liste der Experten schicken. Bei der Überprüfung der Liste fällt Tanner auf, dass bereits vor zwei Tagen, ein weiteres beauftragtes Archäologenpaar bei einem Hausbrand starb. Bei den weiteren Ermittlungen werden Suko und Tanner auf eine Escort-Agentur mit dem Namen „Die Töchter des Kain“ aufmerksam. Scott war dort Stammkunde. Die Befragungen im Büro der Agentur und von Scott`s Favoritin bringen Suko und Tanner nur bedingt weiter. Allerdings stellt Tanner fest, dass im Büro Streichholzheftchen als Werbematerial vorhanden sind. Mit einem derartigen Hilfsmittel wurden die Brände gelegt. Noch unterwegs erreicht Suko und Tanner die Meldung, dass der nächste Professor ermordet und teilweise aufgelöst in Säure, aufgefunden wurde. Nachdem Suko sich mit John telefonisch über den Stand der beiden parallelen Fälle austauschte, begibt sich der Inspektor daran die Mordserie zu stoppen und möglichst weitere Opfer zu verhindern, während John noch im Rom bleibt um sicherzustellen, dass Liliths Vollstreckerin nicht noch einmal dort zuschlägt.

Meinung: Der neue Roman von Ian Rolf Hill begann einmal mehr spektakulär mit dem Auftritt eines erotischen und mörderischen Doubles, namens Isabell und der Vollstreckerin Liliths, deren Tarnanzug eine Haut der Großen Mutter war. Die Handlung in London mit Glenda und Suko begann zeitlich parallel zur Reise von John nach Rom, die im vorherigen Band 2289 geschildert wurde. Man konnte also von einem indirekten Zweiteiler sprechen, der das Auftauchen von Marylin Grey in Rom endgültig als Ablenkungsmanöver erscheinen ließ.

Zeitlich müsste der Mord an Professor Scott in London durch die Vollstreckerin parallel zu Marylins Erscheinen im Vatikan gelegen haben. Danach war die Vollstreckerin sehr schnell nach Rom gelangt, weil sie dort ja John ebenfalls in die Quere kam. Auf dieses zeitnahe Agieren der Vollstreckerin ging Ian Rolf Hill an einer anderen Stelle im Roman noch ein (S.29).Kurz darauf wurde klar, dass Evelyn Freeman alias Naomi, die Favoritin von Professor Scott, selber eine Vollstreckerin von Lilith war. Dass unterstützte Sukos Theorie, dass sich Lilith mittlerweile mehrere dieser Kämpferinnen zugelegt haben könnte. Diese Vermutung sollte sich am Ende auch bestätigen.

Viel Spaß bereitete mir Sukos Besuch bei Lady Estelle Stockard, die nicht nur Sir James kannte und sich weigerte in das zu ihrem Schutz vorgesehene Safehouse zu gehen. Sie war ein echtes Original, dazu verschroben und immer noch schlecht auf die verstorbene Lady Sarah Goldwyn zu sprechen, weil diese ihr, in jungen Jahren, eine Abschrift der „Tempelgesänge von Babylon“ , vor der Nase wegschnappte. Die Grundlage für die Beschwörung der Engel der Hurerei. So kam wieder einmal unerwartet das Eine zum Anderen. Auch wenn zwischen Kauf und Verwendung mittlerweile Jahrzehnte lagen. Sehr gut war kurz darauf die Wendung, die schon wieder ein ganz anderes Licht auf Lady Stockard warf und es wurde noch heftiger nachdem Glenda ihre Lebensgeschichte überprüft hatte. Dabei wurden noch weitere gelungene Verknüpfungen aufgedeckt, zum einen zu den Ereignissen mit dem Waisenhaus, indem Christine Grey selber aufwuchs und indem auch ihre Kinder zeitweise untergebracht wurden (Band 2230) und zum anderen zum Besitzer der Escort-Agentur. Diese Gemeinsamkeiten wurden zuvor gut versteckt. Eine große Stärke des Autors Ian Rolf Hill.

Linda Stockard die die ganze Zeit als unterdrücktes Mauerblümchen auftrat und kommentarlos jede Demütigung ihrer Mutter hinnahm, hatte es in Wirklichkeit faustdick hinter den Ohren. Am Rand wurde auch noch der reale Vulkanausbruch von La Palma in den Roman eingebaut. Ein klarer Fall für Chris Ainsworth. Dieser wiederum hatte seine Freundin Jane geschickt getäuscht, indem er das Buch, dass Jane für die Geisterjäger finden sollte, längst an sich nahm und an Linda Stockard weiter gab. Wie und wann Liliths Dienerinnen Chris manipulierten wurde nicht näher beschrieben, aber sie waren auf jeden Fall erfolgreich. So gingen die Geisterjäger ein weiteres Mal leer aus, während Lilith entscheidend punkten konnte.

Es war wirklich ein Roman gewesen der fast nie vorhersehbar war, öfter die Perspektiven wechselte und mit Überraschungen nicht geizte. Es machte Spaß ihn zu lesen, wozu auch die realistische Schilderung der Polizeiarbeit beitrug.

Das passende Cover stammte erneut von Timo Wuerz und zeigte die Vollstreckerin nach ihrem Mord an Professor Scott.

Schwächen hatte der Roman für mich keine gehabt, dafür trug er dazu bei , dass die Spannung in diesem Zyklus weiter gesteigert wurde. Daher gab ich die Note 1 = Sehr gut und damit 5 von 5 Kreuzen an Ian Rolf Hill. Nach der im Forum üblichen wertung habe ich demnach mit Top abgestimmt.

Daumen_hoch Buch

__________________
Nordsee oder Ostsee? - Hauptsache Meer !Daumen_hoch Buch
Lieblingsfußballvereine: FC Schalke 04, Holstein Kiel, SV Meppen, FC Hansa Rostock, VfB Oldenburg, VfB Lübeck, Kickers Emden
Sympathien für VfL Osnabrück und FC Erzgebirge Aue.

                                    Sinclair ist offline Email an Sinclair senden Beiträge von Sinclair suchen Nehmen Sie Sinclair in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
155347
Herr der Finsternis
Kaiser


Dabei seit: 01.07.2018
Beiträge: 1872

08.08.2022 13:22
Antwort auf diesen Beitrag erstellen  Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen      IP InformationZum Anfang der Seite springen

Mir hat der Roman sehr gut gefallen!Und freu mich schon sehr wie es weiter geht!
Ich hab mir heute Band 2300 gekauft!Werd aber dann lesen wenn ich alle Bänder habe!

Zum Cover!
Kommt im Heft vor!Und der Rest denke ich mir.

                                    Herr der Finsternis ist offline Email an Herr der Finsternis senden Beiträge von Herr der Finsternis suchen Nehmen Sie Herr der Finsternis in Ihre Freundesliste auf                               Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information
156038
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Powered by Burning Board Lite © 2001-2004 WoltLab GmbH
Design based on Red After Dark © by K. Kleinert 2007
Add-ons and WEB2-Style by M. Sachse 2008-2020